Herzlich willkommen bei Cava Hispania.

Wir importieren seit fünfzehn Jahren interessante Weine in allen Preislagen direkt von den Produzenten in Spanien. Wir legen Wert auf authentische und elegante Weine, die sorgfältig aus den typischen spanischen Trauben vinifiziert werden. Wir kennen unsere Bodegueros persönlich, wir kennen unsere Weine in all ihren Nuancen, wir bieten eine spezifische Fachberatung, faire Preise und einen perfekten, schnellen Service.

Seit 2003 gibt es unsere Schwesterfirma Cava Hispania Bern GmbH.

Öffnungszeiten: Freitag 15:00 - 18:00 und Samstag 14:30 - 17:00 (oder nach Vereinbarung)

Cava Hispania, Sennheimerstrasse 16, 4054 Basel
T   061 302 46 02,   F   061 302 46 03,   mail@cavahispania.ch

Yugo Airén

  • D.O. La Mancha
  • Airén
  • Bodegas Cristo de la Vega
75cl
2015
CHF 9.70
Mehr Infos

Viña al lado de la casa

  • D.O. Yecla
  • MO, CS, SY, GT
  • Castaño
75cl
2010
CHF 25.50
Herkunft: D.O. Yecla
Weingut: Bodegas Castaño
Trauben: 75% Monastrell, 10% Cabernet Sauv., 5% Garnacha tintorera, 10% Syrah
Ausbau: 12 Mte. Barr.
Alkoholgehalt: 14%

Dieser spezielle Wein (nur 12 – 14’000 Fl.) wird exklusiv für die Weinhandlung Vila Viniteca in Barcelona gemacht. Cava Hispania führt diesen Wein dank der freundlichen Vermittlung von Daniel Castaño seit Ende 2002 als erste und lange einzige Weinhandlung ausserhalb Spaniens. Der Name des Weins „Rebe neben dem Haus“ ist einem spontanen Einfall von Quim Vila zu verdanken. Er reagierte spontan, als er mit Ramón Castaño im Hinblick auf die Kreation dieses speziellen Weines die Rebberge überblickte und fragte, aus welchen Reben Ramón den Wein zu machen gedenke und dieser antwortete: „De las viñas al lado de la casa“.

Farbe: lebendiges, tiefes Rot
Bukett: intensiver und doch frischer Duft nach reifen, dunklen Früchten, mineralische Note
Körper: dicht und intensiv, fleischig und ausgewogen, feine, reife Gerbstoffe, typische Monastrell-Süsse
Abgang: balsamisch, lang, vielschichtig

Peñin 2010 gab 91/100 Punkte

Vermut Premium SISET

  • Penedès
  • Parellada
  • Antonio Mascaró
75cl
k.Jg.
CHF 16.00

Vermut Premium MASCARO

  • Penedès
  • Parellada
  • Antonio Mascaró
75cl
k.Jg.
CHF 17.00
Mehr Infos

Ventus Magnum

  • Bajo Aragón
  • Cabernet Sauv., Garnacha, Cab. Franc, Monastrell, Syrah
  • Venta d'Aubert, Cretas
150cl
2009
CHF 32.00
Seit 1999 haben die grossen „Venta d’Aubert Tinto“ und „Díonus“ einen kleinen Bruder. Hanspeter Mühlemann und Ruth Brandestini ist damit gelungen, einen sehr guten und preiswerten Wein auf den Markt zu bringen. Der Ventus besticht durch seine Intensität und Lebendigkeit.
Inzwischen verwaltet ein junges Schweizer Paar das Gut und Stefan Dorst (ein deutscher Spitzenönologe) macht weiterhin den Wein.

Herkunft: Bajo Aragón, Valderrobres
Weingut: Venta d’Aubert
Trauben: 55% Cabernet Sauvignon, 18% Garnacha, 14% Syrah, 13% Merlot
Ausbau: 12 Mte. Barr.
Alkoholgehalt: 13%

kräftiger, vielschichtiger Wein, rassige Tannine und schöne Frucht; passt zu dunklem Fleisch, Eintöpfen und Käse
Mehr Infos

Ventus

  • Bajo Aragón
  • Cabernet Sauv., Garnacha, Cab. Franc, Monastrell, Syrah
  • Venta d'Aubert, Cretas
75cl
2011
CHF 15.50
Seit 1999 haben die grossen „Venta d’Aubert Tinto“ und „Díonus“ einen kleinen Bruder. Hanspeter Mühlemann und Ruth Brandestini ist damit gelungen, einen sehr guten und preiswerten Wein auf den Markt zu bringen. Der Ventus besticht durch seine Intensität und Lebendigkeit.
Inzwischen verwaltet ein junges Schweizer Paar das Gut und Stefan Dorst (ein deutscher Spitzenönologe) macht weiterhin den Wein.

Herkunft: Bajo Aragón, Valderrobres
Weingut: Venta d’Aubert
Trauben: 55% Cabernet Sauvignon, 18% Garnacha, 14% Syrah, 13% Merlot
Ausbau: 12 Mte. Barr.
Alkoholgehalt: 13%

kräftiger, vielschichtiger Wein, rassige Tannine und schöne Frucht; passt zu dunklem Fleisch, Eintöpfen und Käse
Mehr Infos

Venta d'Aubert Tinto

  • Bajo Aragón
  • Garnacha, Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot
75cl
2005
CHF 26.00
Seit 1999 haben die grossen „Venta d’Aubert Tinto“ und „Díonus“ einen kleinen Bruder. Hanspeter Mühlemann und Ruth Brandestini ist damit gelungen, einen sehr guten und preiswerten Wein auf den Markt zu bringen. Der Ventus besticht durch seine Intensität und Lebendigkeit.
Inzwischen verwaltet ein junges Schweizer Paar das Gut und Stefan Dorst (ein deutscher Spitzenönologe) macht weiterhin den Wein.

Herkunft: Bajo Aragón, Valderrobres
Weingut: Venta d’Aubert
Trauben: 40 % Merlot, 25 % Cabernet Sauvignon, 25 % Syrah, 10 % Cabernet Franc
Ausbau: 30 Mte. Barr. (20% neu, 80% gebraucht)
Alkoholgehalt: 13%

Zeigt in der Nase Aromen, die an Brombeeren, etwas Marzipan erinnern. Schönes dunkles Rubinrot. Im Gaumen wirkt der Wein zunächst etwas leicht, doch ist er sehr filigran. Sehr saftig, zeigt viele Nuancen auf der Zunge. Sehr angenehmer Wein, der keinesfalls zu üppig daherkommt. Im Gaumen erinnert er an dunkle Beeren, etwas Leder, Wildkräuter. Sehr fein eingebundene Tannine geben dem Wein das nötige Gerüst.

Valleoscuro

  • DOP Valles de Benavente
  • Prieto Picudo, Tempranillo
  • Bodegas Otero
75cl
2015
CHF 10.50

Tilenus Blanco

  • D.O. Bierzo
  • Godello
  • Bodegas Estefanía
75cl
2015
CHF 19.80
Mehr Infos

Sot Lefriec

  • D.O. Penedès
  • Cabernet Sauvignon, Cariñena, Merlot
  • Alemany i Corrio, Vilafranca del Penedès
75cl
2006
CHF 73.00
Gebiet:
Mit einer Rebfläche von 26000 ha gehört das südlich von Barcelona gelegene Penedès zu den grösseren und besseren Weingebieten Spaniens. Nachdem schon zur Zeit des Römischen Reiches Süss-weine erzeugt wurden, erlebte das Penedès ab 1880 durch den aufkommen-den Cava einen neuen Aufschwung. Neben den für die Cavaproduktion wichtigen autochthonen weissen Rebsorten machten sich in den letzten Jahr-zehnten auch die roten Traubensorten, allen voran Cabernet und Merlot, breit.

Produzent:
Alemany i Corrió, Vilafranca del Penedés
Irene Alemany sammelte in vielen Ländern Erfahrungen als Önologin und übernahm dann zusammen mit ihrem Mann Laurent Corrio (französischer Önologe) von ihrem Grossvater einen Weinberg mit 20- bis 60-jährigen Reben. Der 8 ha grosse Weinberg wird ökologisch bewirtschaftet (nicht zertifiziert) und gibt nur 2000 kg/ha Ertrag. Das qualitätsbewusste Paar begann buchstäblich in einer Garage und landete mit seinem „Sot Lefriec
1999“ gleich bei den bestbewerteten Weinen Spaniens. Peñin gibt dem 2006er 94/100 Punkte und damit die höchste Wertung im Penedès.

Klima: mediterran, in höheren Lagen kontinentale Einflüsse
Boden: nährstoffarm, durchlässig, Tonerde und Sand
Trauben: 60% Merlot, 35% Cabernet Sauvignon, 5% Cariñena
Alkohol: 13.5 % Vol.
Ausbau: 20 Monate in französischen Eichenfässern
Menge: 5'500 Flaschen

Trinktemp.: 16 - 18 Grad, ev. dekantieren

Bukett: zuerst etwas verschlossen, dann expressiv und potent, frische Aromen, schwarze Beeren, Brotrinde, Schokolade
Körper: feine Säure, trockene, reife Tannine, konzentriert und fleischig, Kakao, Röstaromen
Abgang: sehr anhaltend

Señorío de Rubiós Condado do Tea

  • D.O. Rías Baixas
  • Treixadura, Loureiro, Albariño, Godello, Torrontès
  • Señorío de Rubiós, As Neves
75cl
2016
CHF 15.80
Mehr Infos

Señorío de Rubiós

  • D.O. Rías Baixas
  • Albariño
  • Señorío de Rubiós, As Neves
75cl
2016
CHF 15.80
Gebiet: Galicien überrascht mit einer üppig-grünen Landschaft im Nordwesten Spaniens. Die tief ins Land der Atlantikküste ziehenden Fjorde, die Rías, bestechen durch einen grossen Reichtum an Meeresfrüchten und schönen Städten, durch ein mildes Klima und Wein aus Rías Baixas (deutsch: untere Fjorde).
Das D.O. Rías Baixas ist vor allem für die Rebsorte Albariño bekannt, welche seit hunderten von Jahren kultiviert wird und als ein der edelsten weissen Traubensorten angeschaut wird. Die kleinen Erträge machen sie aber auch zu einer der teuersten Trauben Spaniens.

Produzent:


Klima:
Boden: Granit und Sand
Trauben: Albariño
Alkohol: 12,5% Vol.
Ausbau:

Farbe: Zitronengelb
Bukett: Intensive florale Aromen, Zitrus, Pfirsich und Aprikose
Körper: dicht, mit einer guten Säure und einem anhaltenden Nachgeschmack
Trinktemperatur: 10-12 Grad
Mehr Infos

Ses Marjades

  • VT Mallorca
  • Mantonegro, Cabernet Sauv., Merlot
  • Es Verger
75cl
2012
CHF 32.00
Die Bodega "Es Verger" verfügt über 7 ha Weinberge (und 3 ha Ölbaumpflanzung) im süd-westlichen Zipfel von Mallorca . Sowohl der Wein als auch das Öl werden nach den strengen Standards des ökologischen Landbaus angebaut. Hinzu kommt eine sorgfältige Auswahl der Trauben. Das ergibt Produkte von hoher Qualität, aber niedrigen Produktionmengen. Die jährliche Weinproduktion beträgt 15'000 Liter.
An der Seite von Vater Fullana, dem Quereinsteiger, der früher Schuhläden, Cafés und andere Firmen führte, sich 1995 aber umorientierte, arbeitet Sohn Jaume, den quasi eine Surfwelle nach Esporles hochgespült hat. Denn er betrieb zuvor 10 Jahre lang erfolgreich ein Surfgeschäft in Can Pastilla. "Doch je älter man wird, desto weiter entfernt man sich von dieser Szene. Außerdem habe ich ja sowieso schon immer auf dem Weingut mitgeholfen.“ Als Önologe steht ihnen Andreu Oliver zur Seite.

Technische Daten:
Trauben: Mantonegro, Cabernet Sauvignon (biologischer Anbau)
Ausbau: 12 Monate in neuem französischem Holz
Alkohol: 15 % Vol.

Degustation:
Farbe: intensives Granatrot
Bukett: reife, rote Früchte, Röst- und Würzaromen vom Barrique
Körper: intensiv, sehr füllig und weich
Abgang: Angenehm, einhüllend. Sehr ausgewogener und harmonischer Wein, komplex und anhaltend
Passt zu: mediterraner Küche
Serviertemperatur: 16-18 Grad
Mehr Infos

Sango de Rejadorada, Doppelmagnum

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Rejadorada
300cl
2009
CHF 134.00
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus dieser Region immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das strenge Kontinentalklima und die Kalkböden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.

Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von Luis Remesal gegründet, seit 2015 leitet sein Sohn Mario Remesal den Betrieb.
In den Kellern im Stadtpalast an der Calle Reja Dorada 11 wurden schon im 15.Jahrhundert Weine gereift, die nachher auf der Karavelle Pinta nach Amerika verschifft wurden. Seit 2003 steht die modern ausgerüstete, in einen Hügel hinein gebaute Bodega in San Roman de Hornija.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Ablagerungen von Sand, Quarzitschotter und Kalksteinfragmenten; arm an organischen Stoffen; 620 - 750 m.ü.M.
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); über 70 Jahre alte Reben
Trinkreife: jetzt + 8 Jahre
Alkohol: 14.5 % Vol.
Ausbau: 18 Monate in französischer Eiche

Farbe: kräftiges Kirschenrot
Bukett: potent, eingelegte rote und schwarze Früchte, würzige Töne, Schokolade
Körper: reife Früchte, seidig, süsse Tannine,
Abgang: sehr intensiv, anhaltend
Passt zu: rotem Fleisch, gereifterem Käse

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Mehr Infos

Sango de Rejadorada

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Rejadorada, Toro
75cl
2011
CHF 33.50
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus dieser Region immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das strenge Kontinentalklima und die Kalkböden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.

Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von Luis Remesal gegründet, seit 2015 leitet sein Sohn Mario Remesal den Betrieb.
In den Kellern im Stadtpalast an der Calle Reja Dorada 11 wurden schon im 15.Jahrhundert Weine gereift, die nachher auf der Karavelle Pinta nach Amerika verschifft wurden. Seit 2003 steht die modern ausgerüstete, in einen Hügel hinein gebaute Bodega in San Roman de Hornija.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Ablagerungen von Sand, Quarzitschotter und Kalksteinfragmenten; arm an organischen Stoffen; 620 - 750 m.ü.M.
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); über 70 Jahre alte Reben
Trinkreife: jetzt + 8 Jahre
Alkohol: 14.5 % Vol.
Ausbau: 18 Monate in französischer Eiche

Farbe: kräftiges Kirschenrot
Bukett: potent, eingelegte Früchte, Schokolade
Körper: reife Früchte, seidig, süsse Tannine, Brotkruste, frisch
Abgang: sehr intensiv

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad

Ribera de Ulver Single Vineyard

  • D.O. Bierzo
  • Mencía
  • Estefanía, Ponferrada
75cl
2010
CHF 19.00
Mehr Infos

Ribera de Ulver Roble

  • D.O. Bierzo
  • Mencía
  • Estefanía, Ponferrada
75cl
2012
CHF 16.70
Gebiet:
Die bei uns noch ziemlich unbekannte D.O. Bierzo liegt im Nordosten Spaniens, an der Grenze zu Galizien. Wir finden in dieser wunderschönen, hügeligen Landschaft 4'500 (!) Weingüter mit meist unter 2 ha Rebland. Die unebenen Berghänge lassen nur eine manuelle Weinlese zu.
Hier wurde die autochthone Mencia-Traube in den letzten Jahren mit grossem Erfolg kultiviert; sie bringt feine und gehaltvolle Weine mit einem ganz spezifischen Charakter, der gar nicht „typisch spanisch“ ist, hervor.

Das Weingut Estefania wurde erst im Jahre 1999 von der Familie
Frías gegründet, verfügt aber trotzdem über hauptsächlich alte bis sehr alte Reben auf 40 ha. Die ersten Pflanzungen stammen aus dem Jahr 1911! Die Erträge liegen zum Teil unter 1,2 kg pro Stock. In der wunderschönen Bodega finden wir modernste Technik und über 1000 Eichenfässer. Dem berühmten Oenologe Raúl Pérez gelingt es, elegante und authentische Weine zu machen.

Klima: Kontinentalklima mit starkem atlantischen Einfluss (ideales Gleichgewicht zwischen Feuchtigkeit vom Atlantik und Trockenheit aus Kastilien)
Boden: mineralisch, tonhaltig; 500-600 m.ü.M.

Trauben: Mencia
Trinkreife: jetzt + 3 Jahre
Alkohol: 14 % Vol.
Ausbau: 8 - 10 Monate in französischen und amerikanischen Eichenfässern; anschliessend noch 12 Monate auf der Flasche

Degustation: strahlendes Kirschrot
sehr frisch (Johannisbeeren, Grapefruit), reife Fruchtaromen; feine Noten von Gewürzen; weisse Schoggi
samtig, ausgeglichen, würzig, elegant und komplex; angenehme Säure; präsente, sehr gut eingebundene Tannine; frische Gewürze; weisser Pfeffer, Johannisbeeren

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Mehr Infos

Rejadorada Roble, Magnum

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Rejadorada, Toro
150cl
2014
CHF 33.00
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus ihr immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das Klima und die Böden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.
Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von drei befreundeten Wein-Freaks gegründet.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Ablagerungen von Sand, Quarzitschotter und Kalksteinfragmenten; arm an organischen Stoffen; 620 - 750 m.ü.M.
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); 20-40 Jahre alte Reben
Trinkreife: jetzt + 4 Jahre
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 6 Monate in zweijährigen Eichenfässern

Farbe: strahlendes Sauerkirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: milde Holzaromen, intensives Waldbeerenaroma, schwarze Kirschen
Körper: robust, fruchtig und frisch; gut integrierte, noch schön präsente Tannine; sehr lebendig
Abgang: lang und vielschichtig

Trinktemperatur: 16 Grad
Mehr Infos

Rejadorada Roble

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Rejadorada, Toro
75cl
2015
CHF 15.80
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus ihr immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das Klima und die Böden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.
Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von drei befreundeten Wein-Freaks gegründet.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Ablagerungen von Sand, Quarzitschotter und Kalksteinfragmenten; arm an organischen Stoffen; 620 - 750 m.ü.M.
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); 20-40 Jahre alte Reben
Trinkreife: jetzt + 4 Jahre
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 6 Monate in zweijährigen Eichenfässern

Farbe: strahlendes Sauerkirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: milde Holzaromen, intensives Waldbeerenaroma, schwarze Kirschen
Körper: robust, fruchtig und frisch; gut integrierte, noch schön präsente Tannine; sehr lebendig
Abgang: lang und vielschichtig

Trinktemperatur: 16 Grad

Razzmatazz

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha, Cariñena, Syrah
  • mas cantrio
75cl
2014
CHF 35.00
Mehr Infos

Razzmatazz

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha, Cariñena, Syrah
  • mas cantrio
300cl
2013
CHF 159.00
mas cantrio sind zwei Brüder Aron und Martin und ihr Vater Hannes Candrian aus Sagogn (Graubünden, Schweiz). Zusammen sind sie die Inhaber des Weingutes mas cantrio im Priorat, Spanien. Daher das Wortspiel cantrio, eine Zusammensetzung aus Candrian und Trio.
Es begann im Jahr 2000 als Martin das erste Mal in Spanien die Weinregion Priorat besuchte und diese uralten und wurzelechten Rebstöcke auf den schwarzen Schiefersteinböden sah. Es war Liebe auf den ersten Blick, ihm war klar, wenn er seinen Traum erfüllen möchte, einen eigenen Wein zu schaffen, dann hier.

Entstehung
In den folgenden Jahren bereiste Martin mehrmals das Priorat. Er war immer wieder von neuem fasziniert und konnte gute neue Freunde aus der lokalen Weinszene gewinnen. In der Schweiz vertiefte er sein Weinwissen in verschiedenen Kursen (Weinbau, Weinbereitung) an der Hochschule in Wädenswil.
Auf einer seiner Weinreisen in das Priorat nahm Martin seinen Bruder Aron und Vater Hannes mit, welche auf Anhieb fasziniert waren von der Region und seinen ausgezeichneten Weinen.
Somit entschlossen sich Martin, der gelernte Koch und Weinhändler, Aron, der gelernte Forstwart und Internet/Marketing Fachmann und Ihr Vater Hannes, der Malermeister und Bauprofi, Ihren Wein-Traum zu erfüllen. Nach dem erfolgreichen Jahrgang 2009, wussten sie, dass es der richtig eingeschlagene Weg ist. Doch ist es so, dass auch im Priorat jedes Jahr neue Bedingungen herrschen bezüglich Vegetationsverlauf und des Traubenzustandes und der Qualität. Diese Jahresunterschiede und die Jahrgangstypizitäten sollen dann zusammen mit ihren Vorstellungen jedes Jahr die Stilistik ihres razzmatazz prägen. Das heisst, im Wein sollen reife Fruchtaromen dominieren, Eleganz und Finesse, begleitet von den typischen mineralischen Noten, die den Wein zusätzlich frischer wirken lassen. Die Eichenholznoten sollen sauber und gut integriert sein, ohne aufdringlich zu wirken. Das Tannin reif und von seidiger Textur. Trotzdem sind die Jahrgangsunterschiede deutlich zu erkennen und machen den razzmatazz so jedes Jahr zu einem spannenden Unikat.

Technische Daten:
Trauben: 50% Garnacha, 25% Cariñena und 25% Syrah
Ausbau: 12 Monate in französischen Barrique
Boden: Schiefer
Alkohol: 15 % Vol.

180 Doppelmagnum Flaschen

Degustation:
Farbe: Sattes Rubinviolett
Bukett: Dichte Aromen von schwarzen wilden Beeren und Früchten, Pflaumen, Brombeeren, Cassis und Kirschen. Milde Würze, Schwarzer Pfeffer, Gewürznelken, mit Tabak und Sandelholz
Körper: Feinkörnige Tannine, sehr anhaltend mit deutlich würzigem, mineralischem Finale
Serviertemperatur: 16-18 Grad

www.mas-cantrio.com
Mehr Infos

Pórtico del Castillo Monastrell

  • D.O. Yecla
  • Monastrell
  • Castaño, Yecla
75cl
2014
CHF 11.20
Die Familie Castaño bewies in den letzten Jahren, dass man aus der Monastrell- Traube (Mourvèdre) vorzügliche Weine und sogar absolute Spitzenweine machen kann. Auf 3500 ha vorwiegend kalkhaltigen Böden entstehen charaktervolle Weine, die in der Fachpresse in den letzten Jahren viel Lob erhielten.

Technische Daten:
Trauben: 100% Monastrell
Trinkreife: jetzt + 1 Jahr
Alkohol: 13,5 % Vol.
Vinifikation: separat: 40% kohlensaure Maische-Gärung, 60% traditionell

Degustation:
Farbe: intensives Kirschenrot
Bukett: reife Brombeer- und Kirschenaromen, Kakao, Lakritze, laktische Note
Körper: lebendig, frisch, mineralisch, fruchtig, gut eingebundene Tannine
Abgang: mittellang, vielschichtig (Harz, Joghurt, frische Gewürze)

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad

Bewertung: 8/10 im Guía de Vinos Gourmets; 85/100 im Guía Peñin
asdf

Pórtico del Castillo Macabeo

  • D.O. Yecla
  • Macabeo
  • Castaño, Yecla
75 cl
2014
CHF 9.80
Mehr Infos

Protos Verdejo

  • D.O. Rueda
  • Verdejo
  • Protos
75cl
2015
CHF 13.50
Gebiet:
In der D.O. Rueda (nordöstlich von Madrid, in der kastilischen Hochebene) wird vorwiegend Weisswein aus der autochthonen Verdejo-Traube gekeltert. Das Gebiet hat in den letzten Jahren einen unglaublichen Aufschwung erlebt, die gesamte Weinproduktion liegt heute bei 52 Mio Litern aus 58 Bodegas. Insbesondere die Verdejos sind buchstäblich in aller Munde.
Produzent:
Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus. In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Beñin: Protos Verdejo 2011 91/100

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer), Steinig, nährstoffarm, gute Drainage; 600 - 800 m.ü.M..
Trauben: 100% Verdejo
Alkohol: 13,5 % Vol.
Ausbau: Gärung bei 14 Grad im Stahltank
Farbe: blassgelb mit grünlichen Nuancen
Bukett: frisch, tropische Fruchtnoten, feine Hefe
Körper: intensiv, körperreich, fruchtig, feine Säure, ausgewogen
Abgang: lang

Protos Rosado

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tinta del País
  • Protos, Peñafiel
75cl
2016
CHF 13.50
Mehr Infos

Protos Roble

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tinta del País
  • Protos, Peñafiel
75cl
2015
CHF 15.50
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
Trinkreife: min. bis 2015
Alkohol: 15 % Vol.
Ausbau: 6 Monate in amerikanischer Eiche, 6 Monate auf der Flasche
Farbe: Kirschrot mit Purpur
Bukett: feine Gewürze, reife Früchte, Eichenoten
Körper: rote Früchte, würzig, Röstaromen, elegant
Abgang: mittel
Mehr Infos

Protos Reserva, Magnum

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tinta del Pais
  • Protos, Peñafiel
150cl
2009
CHF 66.00
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 15 % Vol.
Ausbau: 24 Monaten im Fass aus amerikanischer Eiche und während weiteren 12 Monaten in der Flasche gereift
Farbe: Intensive, rubinrote Farbe mit bläulichen Nuancen
Bukett: feine Gewürze, reife Früchte, Röstaromen, neue Eiche
Körper: potent, komplex, saftig, reife Tannine, feine Säure
Abgang: lang und anhaltend
Mehr Infos

Protos Reserva

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tinta del País
  • Protos, Peñafiel
75cl
2011
CHF 33.00
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 15 % Vol.
Ausbau: 24 Monaten im Fass aus amerikanischer Eiche und während weiteren 12 Monaten in der Flasche gereift
Farbe: Intensive, rubinrote Farbe mit bläulichen Nuancen
Bukett: feine Gewürze, reife Früchte, Röstaromen, neue Eiche
Körper: potent, komplex, saftig, reife Tannine, feine Säure
Abgang: lang und anhaltend
Mehr Infos

Protos Grajo Viejo, Magnum

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tinta del Pais
  • Protos, Peñafiel
150cl
2009
CHF 116.00
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 18 Monate in neuer französischer Eiche
Farbe: intensives Kirschrot
Bukett: mineralisch, kräftig, süsse Gewürze, Schokolade, feine Eiche
Körper: sehr saftig und konzentriert, sanfte Bitterstoffe und feine Säure,
Abgang: sehr lang
Mehr Infos

Protos Grajo Viejo

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tinta del País
  • Protos, Peñafiel
75cl
2012
CHF 58.00
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 18 Monate in neuer französischer Eiche
Farbe: intensives Kirschrot
Bukett: mineralisch, kräftig, süsse Gewürze, Schokolade, feine Eiche
Körper: sehr saftig und konzentriert, sanfte Bitterstoffe und feine Säure,
Abgang: sehr lang
Mehr Infos

Protos Crianza Magnum

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tinta del País
  • Protos, Peñafiel
150cl
2010
CHF 50.00
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
Trinkreife: min. bis 2017
Alkohol: 14 % Vol.
Ausbau: 14 Mte in am. und franz. Eiche, 12 Mte auf der Flasche
Farbe: Kirschrot mit Purpur
Bukett: feine Gewürze, reife Früchte, Röstaromen, neue Eiche
Körper: potent, komplex, saftig, reife Tannine, feine Säure
Abgang: lang
Mehr Infos

Protos Crianza

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tinta del País
  • Protos, Peñafiel
75cl
2011
CHF 25.00
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.

Protos – griechisch „Der Erste“ – wurde schon 1927 gegründet und war wirklich die erste Bodega in der Ribera del Duero. Heute ist Protos mit über 5 Mio. Flaschen/Jahr der grösste Produzent in der Ribera und zeichnet sich durch eine unglaublich konstante, hohe Qualität aus.In Spanien hat fast jedes gute Restaurant Protos-Weine auf der Karte, bei uns ist Protos noch ziemlich unbekannt.
Die 2007 von Rogers Stirk Harbour + Partners in Peñafiel erbaute, neue Bodega ist ein Meisterwerk der Architektur.
Seit einigen Jahren keltert man in der nahen D.O. Rueda die feinsten Verdejos. Und auch hier werden die Trauben von Hand gelesen und selektioniert.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..
Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
Trinkreife: min. bis 2017
Alkohol: 14 % Vol.
Ausbau: 14 Mte in am. und franz. Eiche, 12 Mte auf der Flasche
Farbe: Kirschrot mit Purpur
Bukett: feine Gewürze, reife Früchte, Röstaromen, neue Eiche
Körper: potent, komplex, saftig, reife Tannine, feine Säure
Abgang: lang
Mehr Infos

Principia Mathematica

  • D.O. Penedès
  • Xarel.lo
  • Alemany i Corrió, Vilafranca del P.
75cl
2012
CHF 19.20
Von Weinbergen umgebene Masies, kastellartige Landgüter, schmücken die hügelige Landschaft. Im Hintergrund dieser Kulturlandschaft thront das Massiv des Montserrat. Mit einer Rebfläche von 26000 ha gehört das südlich von Barcelona gelegene Penedès zu den grösseren und besseren Weingebieten Spaniens. Nachdem schon zur Zeit des Römischen Reiches Süssweine erzeugt wurden, erlebte das Penedès ab 1880 durch den aufkommenden Cava einen neuen Aufschwung. Neben den für die Cavaproduktion wichtigen autochthonen weissen Rebsorten machten sich in den letzten Jahrzehnten auch die roten Traubensorten, allen voran Cabernet und Merlot, breit.
Neben den grossen Erzeugern, die sich z.T. auf den Cava konzentrieren, haben sich unzählige kleine Bodegueros mit interessanten Gewächsen etabliert.

Irene Alemany sammelte in vielen Ländern Erfahrungen als Önologin und übernahm dann zusammen mit ihrem Mann Laurent Corrio (französischer Önologe) von ihrem Grossvater einen Weinberg mit 20- bis 60-jährigen Reben. Der 8 ha grosse Weinberg wird ökologisch bewirtschaftet (nicht zertifiziert) und gibt nur 2000 kg/ha Ertrag. Das qualitätsbewusste Paar
begann buchstäblich in einer Garage und landete mit seinem „Sot Lefriec 1999“ gleich bei den bestbewerteten Weinen Spaniens. 2003 kam der Zweitwein „Pas Curtei“ dazu. Und auch dieser wird von den Weinkritikern
jeweils sehr hoch eingestuft (2007er 93/100 bei Peñin).
Seit 2010 produziert Irene auch Weissweine der Spitzenklasse.

Klima: mediterran, in höheren Lagen kontinentale Einflüsse
Boden: nährstoffarm, durchlässig, Tonerde und Sand
Produktion: nur 3800 Fl.
Trauben: 100% Xarel-lo
Trinkreife: bis 2015
Alkohol: 12.5 % Vol.
Ausbau: 1/3 im Stahltank, 2/3 während 6 Monaten in neuen französischer Eiche

Bukett: floral, weisse Johannisbeeren, dezent
Körper: kräftig, feine Säure, mineralisch
Abgang: anhaltend
Mehr Infos

Pas Curtei

  • D.O. Penedès
  • Merlot, Cabernet Sauvignon, Cariñena
  • Alemany i Corrio, Vilafranca del Penedès
75cl
2012
CHF 21.00
Von Weinbergen umgebene Masies, kastellartige Landgüter, schmücken die hügelige Landschaft. Im Hintergrund dieser Kulturlandschaft thront das Massiv des Montserrat. Mit einer Rebfläche von 26'000 ha gehört das südlich von Barcelona gelegene Penedès zu den grösseren und besseren Weingebieten Spaniens. Nachdem schon zur Zeit des Römischen Reiches Süssweine erzeugt wurden, erlebte das Penedès ab 1880 durch den aufkommenden Cava einen neuen Aufschwung. Neben den für die Cavaproduktion wichtigen autochthonen weissen Rebsorten machten sich in den letzten Jahrzehnten auch die roten Traubensorten, allen voran Cabernet und Merlot, breit. Neben den grossen Erzeugern, die sich z.T. auf den Cava konzentrieren, haben sich unzählige kleine Bodegueros mit interessanten Gewächsen etabliert.

Irene Alemany sammelte in vielen Ländern Erfahrungen als Önologin und übernahm dann zusammen mit ihrem Mann Laurent Corrio (französischer Önologe) von ihrem Grossvater einen Weinberg mit 20- bis 60-jährigen Reben. Der 8 ha grosse Weinberg wird ökologisch bewirtschaftet (nicht zertifiziert) und gibt nur 2000 kg/ha Ertrag. Das qualitätsbewusste Paar
begann buchstäblich in einer Garage und landete mit seinem „Sot Lefriec 1999“ gleich bei den bestbewerteten Weinen Spaniens. 2003 kam der Zweitwein „Pas Curtei“ dazu. Und auch dieser wird von den Weinkritikern jeweils sehr hoch eingestuft (2009er 92/100 bei Peñin).

mediterranes Klima, in höheren Lagen kontinentale Einflüsse
nährstoffarme Böden, durchlässig, Tonerde und Sand
60% Merlot, 35% Cabernet Sauvignon, 5% Cariñena
Trinkreife bis 2016
Alkohol: 13.5 % Vol.
Ausbau: in französischen Eichenfässern
Trinktemp.: 16 - 18 Grad, ev. dekantieren

Bukett: zuerst etwas verschlossen, dann expressiv und potent, frische Aromen, schwarze Beeren, Brotrinde
Körper: feine Säure, weiche Tannine, konzentriert und fleischig, Kakao, Röstaromen
Abgang: anhaltend
Mehr Infos

Parvus Syrah

  • D.O. Alella
  • Syrah
  • Alta Alella, Tiana
75cl
2011
CHF 17.60
Der Produzent:
Alta Alella S.L., Tiana (Barcelona), Spanien
Der umtriebige Bodeguero Josep Maria Pujol-Busquets hat sich mit diesem neuen Weingut einen Traum verwirklicht. Nach vielen Jahren als Initiant und Mitbesitzer grösserer Bodegas in ganz Spanien wollte er in seiner Heimat auf den Rebhängen seiner Familie etwas Kleines und Feines schaffen. Die sorgfältige Pflege (alles Handarbeit) und der sorgsame Umgang mit der Natur (alle Weine sind biologisch) ergeben lauter Spitzenprodukte, die die Handschrift des grossen Könners und die spezielle Note der Granit- und Schieferböden wiedergeben. Die Weine von Alta Alella sind schon so gefragt, dass wir jeweils im Mai bereits die Mengen für ein ganzes Jahr reservieren müssen.

Trauben: Syrah + wenig Ergänzung mit anderen Trauben
Ausbau: min. 12 Mte. Barrica
Alkohol: 14 % Vol.

Farbe: dunkles Kirschenrot
Bukett: rote Beeren und Kirschen, leichte Röstaromen
Körper: gute Struktur, aromatisch und frisch, reife Früchte balsamisch, Tabaknote
Abgang: angenehm und anhaltend
Mehr Infos

Pam de Nas Magnum

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Syrah
  • Trossos del Priorat, Gratallops
150cl
2012
CHF 88.00
Das Priorat, eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz, liegt hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 km vom Mittelmeer entfernt bei Tarragona. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.
Im 17. Jh. begannen die Mönche des Kartäuserklosters Scala Dei Wein zu erzeugen. Bis vor drei Jahrzehnten galten die tiefdunklen Weine aus dem Priorat als plump-rustikal und wurden als „Messweine“ belächelt. Bis Ende der 1980er-Jahre war die Rebfläche von 12'000 ha auf weniger als 1'000 ha geschrumpft. 1989 starteten dann drei Pioniere mit einem gemeinsamen Wein; sie hatten erkannt, dass ein gewaltiger Schatz an alten Rebbergen vorhanden war. Binnen weniger Jahre erlebte das Priorat dann einen Ansturm neuer Produzenten und wurde zur exklusivsten und teuersten Weinregion Spaniens. Heute produzieren 96 Kellereien auf 1'890 ha jährlich gut 3 Mio. Liter Wein, vornehmlich aus den roten Sorten Garnacha und Cariñena.

Trossos del Priorat; Gratallops (Tarragona)
Mit dem Kauf von 15 ha besten Reblands wird die moderne Bodega 2004 gegründet. Bereits der erste Jahrgang des Flagschiffs Lo Món (2006) wird von den Kritikern hoch gelobt (94/100 Punkte bei Peñin; Gold an der IWSC in London).

Klima, Boden: Mediterran, starke kontinentale Einflüsse mit hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht. In der Weinwelt einzigartige, nährstoffarme Schieferböden.
Trauben: 60% Garnacha, 30% Cariñena, 13% Cabernet Sauv., 7% Syrah
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in französischen Eichenfässern (1/2 neu, 1/2 einjährig)
Farbe: sattes Kirschenrot
Bukett: kräftig, sehr komplex, würzig, mineralisch, balsamisch; reife, rote Früchte; Pfeffer; feine Holzaromen
Körper: vielschichtig, potent, frisch und fleischig; samtig und sehr elegant
Abgang: lang, warm und sehr anhaltend
Temperatur: 18 Grad

Der Top-Wein von Trossos del Priorat, einer der besten (94/100 Punkte bei Peñin) und doch zahlbaren Tropfen aus dieser phantastischen Gegend.
Mehr Infos

Pam de Nas

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Syrah
  • Trossos del Priorat, Gratallops
75cl
2014
CHF 44.00
Das Priorat, eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz, liegt hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 km vom Mittelmeer entfernt bei Tarragona. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.
Im 17. Jh. begannen die Mönche des Kartäuserklosters Scala Dei Wein zu erzeugen. Bis vor drei Jahrzehnten galten die tiefdunklen Weine aus dem Priorat als plump-rustikal und wurden als „Messweine“ belächelt. Bis Ende der 1980er-Jahre war die Rebfläche von 12'000 ha auf weniger als 1'000 ha geschrumpft. 1989 starteten dann drei Pioniere mit einem gemeinsamen Wein; sie hatten erkannt, dass ein gewaltiger Schatz an alten Rebbergen vorhanden war. Binnen weniger Jahre erlebte das Priorat dann einen Ansturm neuer Produzenten und wurde zur exklusivsten und teuersten Weinregion Spaniens. Heute produzieren 96 Kellereien auf 1'890 ha jährlich gut 3 Mio. Liter Wein, vornehmlich aus den roten Sorten Garnacha und Cariñena.

Trossos del Priorat; Gratallops (Tarragona)
Mit dem Kauf von 15 ha besten Reblands wird die moderne Bodega 2004 gegründet. Bereits der erste Jahrgang des Flagschiffs Lo Món (2006) wird von den Kritikern hoch gelobt (94/100 Punkte bei Peñin; Gold an der IWSC in London).

Klima, Boden: Mediterran, starke kontinentale Einflüsse mit hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht. In der Weinwelt einzigartige, nährstoffarme Schieferböden.
Trauben: 60% Garnacha, 30% Cariñena, 13% Cabernet Sauv., 7% Syrah
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in französischen Eichenfässern (1/2 neu, 1/2 einjährig)
Farbe: sattes Kirschenrot
Bukett: kräftig, sehr komplex, würzig, mineralisch, balsamisch; reife, rote Früchte; Pfeffer; feine Holzaromen
Körper: vielschichtig, potent, frisch und fleischig; samtig und sehr elegant
Abgang: lang, warm und sehr anhaltend
Temperatur: 18 Grad

Der Top-Wein von Trossos del Priorat, einer der besten (94/100 Punkte bei Peñin) und doch zahlbaren Tropfen aus dieser phantastischen Gegend.

Oro de Castilla Verdejo, Magnum

  • D.O. Rueda
  • Verdejo
  • Hnos. del Villar, Rueda
150cl
2013
CHF 26.00
Mehr Infos

Oro de Castilla Verdejo

  • D.O. Rueda
  • Verdejo
  • Hnos. del Villar, Rueda
75cl
2016
CHF 13.00
Die Weine aus der D.O. Rueda sind heute buchstäblich in aller Munde. Die Anzahl Bodegas (aktuell 58) und die Rebfläche (12'700 ha) wachsen stetig, seit die autochthone Verdejo-Traube ihren Siegeszug in Madrid begann. Die Rebsorten Sauvignon Blanc, Viura und Palomino bilden eine willkommene Ergänzung.
Verdejo-Weine zeichnen sich durch ihre Mineralität, ihre feine Säure und ihre expressive Frucht aus.
Die Anbauflächen nahe dem Duero-Fluss liegen 550 - 700 Meter hoch; das harte kontinentale Klima mit intensiver Sonne sorgt für ausgeprägte Tag-Nacht-Unterschiede von bis zu 25 Grad Celsius.
Die Böden (lehmig-sandig bis kiesig) sind karg, nährstoffarm und durchlässig.

Der junge Pablo del Villar gilt bereits als der neue Stern am Himmel über Rueda. Dank seiner Top-Ausbildung und seiner sorgfältigen und bewussten Arbeit wird er immer wieder in grössere Forschungsprojekte von Universitäten und der EU einbezogen. 2012 wurde er zum Präsidenten des "Consejo Reguladar gewählt. Auf 102 Hektaren besten Reblandes produziert er mit reduzierten Erträgen und kauft von ausgewählten Rebbauern Trauben zu. Die Traubenlese erfolgt immer nachts und nur bei unter 14 Grad Celsius. Die Arbeit im Keller erfolgt nach den neuesten Erkenntnissen und mit modernster Technik. Aus dem 17. Jahrhundert stammende Gewölbe in 25 Tiefe garantieren eine optimale Lagerung bei ganzjährigen 7 Grad.
CAVA HISPANIA arbeitet seit 2003 mit Pablo del Villar. Der Oro de Castilla Verdejo ist seit Jahren der Bestseller.


Bukett: intensive, aber feine exotische Fruchtaromen (Grapefruit, Kiwi, Mango), Anklang von Kräutern; sehr frisch
Körper: frisch, saftig und reich an Frucht- und Kräuteraromen,
feine Säure, mineralisch, anhaltend
Mehr Infos

Oro de Castilla Sauvignon Blanc

  • D.O. Rueda
  • Sauvignon Blanc
  • Hnos. del Villar, Rueda
75cl
2016
CHF 13.00
Die Weine aus der D.O. Rueda sind heute buchstäblich in aller Munde. Die Anzahl Bodegas (aktuell 58) und die Rebfläche (12'700 ha) wachsen stetig, seit die autochthone Verdejo-Traube ihren Siegeszug in Madrid begann. Die Rebsorten Sauvignon Blanc, Viura und Palomino bilden eine willkommene Ergänzung.
Die Anbauflächen nahe dem Duero-Fluss liegen 550 - 700 Meter hoch; das harte kontinentale Klima mit intensiver Sonne sorgt für ausgeprägte Tag-Nacht-Unterschiede von bis zu 25 Grad Celsius.
Die Böden (lehmig-sandig bis kiesig) sind karg, nährstoffarm und durchlässig.

Der junge Pablo del Villar gilt bereits als der neue Stern am Himmel über Rueda. Dank seiner Top-Ausbildung und seiner sorgfältigen und bewussten Arbeit wird er immer wieder in grössere Forschungsprojekte von Universitäten und der EU einbezogen. 2012 wurde er zum Präsidenten des "Consejo Reguladar gewählt. Auf 102 Hektaren besten Reblandes produziert er mit reduzierten Erträgen und kauft von ausgewählten Rebbauern Trauben zu. Die Traubenlese erfolgt immer nachts und nur bei unter 14 Grad Celsius. Die Arbeit im Keller erfolgt nach den neuesten Erkenntnissen und mit modernster Technik. Aus dem 17. Jahrhundert stammende Gewölbe in 25 Tiefe garantieren eine optimale Lagerung bei ganzjährigen 7 Grad.
CAVA HISPANIA arbeitet seit 2003 mit Pablo del Villar.

Farbe: blassgelb mit grünlichen Reflexen
Bukett: exotische Fruchtaromen, Zitrus (Grapefruit, Limone), Anklang von Kräutern und weissen Blüten
Körper: frisch, saftig und reich an Frucht- und Kräuteraromen,
feine Säure, mineralisch, anhaltend
Passt zu: Fisch und Meeresfrüchten, Sushi, als Terrassenwein an heißen Tagen und zu sommerlichen Salaten, perfekter Apérowein

Olivenöl Hercoliva

  • Herencia, Ciudad Real
  • Hercoliva S. Coop.
250cl
CHF 33.00

Olivenöl Hercoliva

  • Herencia, Ciudad Real
  • Hercoliva S.Coop
100cl
CHF 15.50

Olivenöl Arbequines

  • Terra Alta
  • Coop. Bot
500cl
CHF 73.00

O Casal

  • D.O. Rías Baixas
  • Albariño
  • Bod. Boado Chaves
75cl
2015
CHF 17.50
Mehr Infos

Novellum Rejadorada, Magnum

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Rejadorada, Toro
150cl
2012
CHF 39.60
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus ihr immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das Klima und die Böden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.

Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von Luis Remesal gegründet, seit 2015 managt sein Sohn Mario Remesal den Betrieb.
In den Kellern im Stadtpalast an der Calle Reja Dorada 11 wurden schon im 15.Jahrhundert Weine gereift, die nachher auf der Karavelle Pinta nach Amerika verschifft wurden. Seit 2003 steht die modern ausgerüstete, in einen Hügel hinein gebaute Bodega in San Roman de Hornija.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Ablagerungen von Sand, Quarzitschotter und Kalksteinfragmenten; arm an organischen Stoffen; 620 - 750 m.ü.M.
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); 20-40 Jahre alte Reben
Trinkreife: jetzt bis mindestens 2020
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in amerikanischer, französischer und rumänischer Eiche

Farbe: strahlendes Sauerkirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: milde Holzaromen, intensives Waldbeerenaroma, balsamisch
Körper: robust, fruchtig und frisch; kräftiger Körper; gut integrierte, fette Tannine; sehr lebendig
Abgang: lang und vielschichtig

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Passt zu: vielseitiger und anpassungsfähiger Allrounder
Mehr Infos

Novellum Rejadorada, Doppelmagnum

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Rejadorada, Toro
300cl
2012
CHF 79.00
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus ihr immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das Klima und die Böden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.

Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von Luis Remesal gegründet, seit 2015 managt sein Sohn Mario Remesal den Betrieb.
In den Kellern im Stadtpalast an der Calle Reja Dorada 11 wurden schon im 15.Jahrhundert Weine gereift, die nachher auf der Karavelle Pinta nach Amerika verschifft wurden. Seit 2003 steht die modern ausgerüstete, in einen Hügel hinein gebaute Bodega in San Roman de Hornija.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Ablagerungen von Sand, Quarzitschotter und Kalksteinfragmenten; arm an organischen Stoffen; 620 - 750 m.ü.M.
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); 20-40 Jahre alte Reben
Trinkreife: jetzt bis mindestens 2020
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in amerikanischer, französischer und rumänischer Eiche

Farbe: strahlendes Sauerkirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: milde Holzaromen, intensives Waldbeerenaroma, balsamisch
Körper: robust, fruchtig und frisch; kräftiger Körper; gut integrierte, fette Tannine; sehr lebendig
Abgang: lang und vielschichtig

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Passt zu: vielseitiger und anpassungsfähiger Allrounder
Mehr Infos

Novellum Rejadorada 500

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Rejadorada
500cl
2012
CHF 132.00
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus ihr immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das Klima und die Böden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.

Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von Luis Remesal gegründet, seit 2015 managt sein Sohn Mario Remesal den Betrieb.
In den Kellern im Stadtpalast an der Calle Reja Dorada 11 wurden schon im 15.Jahrhundert Weine gereift, die nachher auf der Karavelle Pinta nach Amerika verschifft wurden. Seit 2003 steht die modern ausgerüstete, in einen Hügel hinein gebaute Bodega in San Roman de Hornija.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Ablagerungen von Sand, Quarzitschotter und Kalksteinfragmenten; arm an organischen Stoffen; 620 - 750 m.ü.M.
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); 20-40 Jahre alte Reben
Trinkreife: jetzt bis mindestens 2020
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in amerikanischer, französischer und rumänischer Eiche

Farbe: strahlendes Sauerkirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: milde Holzaromen, intensives Waldbeerenaroma, balsamisch
Körper: robust, fruchtig und frisch; kräftiger Körper; gut integrierte, fette Tannine; sehr lebendig
Abgang: lang und vielschichtig

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Passt zu: vielseitiger und anpassungsfähiger Allrounder
Mehr Infos

Novellum Rejadorada

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Rejadorada, Toro
75cl
2014
CHF 19.80
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus dieser Region immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das strenge Kontinentalklima und die Kalkböden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.

Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von Luis Remesal gegründet, seit 2015 leitet sein Sohn Mario Remesal den Betrieb.
In den Kellern im Stadtpalast an der Calle Reja Dorada 11 wurden schon im 15.Jahrhundert Weine gereift, die nachher auf der Karavelle Pinta nach Amerika verschifft wurden. Seit 2003 steht die modern ausgerüstete, in einen Hügel hinein gebaute Bodega in San Roman de Hornija.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Ablagerungen von Sand, Quarzitschotter und Kalksteinfragmenten; arm an organischen Stoffen; 620 - 750 m.ü.M.
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); 20-40 Jahre alte Reben
Trinkreife: jetzt bis mindestens 2020
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in amerikanischer, französischer und rumänischer Eiche

Farbe: strahlendes Sauerkirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: milde Holzaromen, intensives Waldbeerenaroma, balsamisch
Körper: robust, fruchtig und frisch; kräftiger Körper; gut integrierte, fette Tannine; sehr lebendig
Abgang: lang und vielschichtig

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Passt zu: vielseitiger und anpassungsfähiger Allrounder
Mehr Infos

Más de Medrano

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo
  • Medrano Irazu, Elvillar
75cl
2009
CHF 18.80
Gebiet:
In Nordspanien, im Ebrotal liegt die wohl bekannteste spanische Denominación mit 1205 Bodegas, einer Rebfläche von 63'500 ha und einer Jahresproduktion von über 250 Mio Litern Wein. Das Rioja-Gebiet wird unterteilt in die Rioja Alta, die Rioja Baja und die Rioja Alavesa.

Produzent:
Bodega Medrano Irazu Elvillar, Rioja Alavesa
Wir mussten lange suchen, bis wir in der Rioja einen Produzenten fanden, dessen Weinstil, Weinqualität und Preisniveau überzeugten. Amador Medrano führt diesen Familienbetrieb in dritter Generation und kümmert sich hauptsächlich um die Kelterung der Weine. Er ist ein absoluter Qualitätsfanatiker.

Klima: kontinental mit Atlantikeinflüssen
Boden: Kalk und Tonerde

Trauben: Tempranillo von über 50-jährigen Reben
Trinkreife: jetzt + 4 Jahre
Alkohol: 14 % Vol.
Ausbau: in französischen und amerikanischen Eichenfässern

Besonderheiten: Trauben von der Finca las Aguzaderas auf über 600m über Meer, 5000 kg/ha, manuelle Auslese der Trauben

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad, ev. dekantieren

Bukett: expressiv, frisch, fruchtig, Minzearomen, saure Kirschen, Brombeereen, Vanille
Körper: weiche Tannine, konzentriert, laktische Note, Pfeffer, Muskatnuss
Abgang: anhaltend

Medrano Rosado

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo, Garnacha
  • Bodegas Medrano
75cl
2015
CHF 12.80

Medrano Irazu Reserva de Familia

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo
  • Medrano Irazu, Elvillar
75cl
2009
CHF 26.00
Mehr Infos

Medrano Irazu Reserva

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo
  • Medrano Irazu, Elvillar
75cl
2007
CHF 21.40
Gebiet:
In Nordspanien, im Ebrotal liegt die wohl bekannteste spanische Denominación mit 1205 Bodegas, einer Rebfläche von 63'500 ha und einer Jahresproduktion von über 250 Mio Litern Wein. Das Rioja-Gebiet wird unterteilt in die Rioja Alta, die Rioja Baja und die Rioja Alavesa.

Produzent:
Bodega Medrano Irazu Elvillar, Rioja Alavesa
Wir mussten lange suchen, bis wir in der Rioja einen Produzenten fanden, dessen Weinstil, Weinqualität und Preisniveau überzeugten. Amador Medrano führt diesen Familienbetrieb in dritter Generation und kümmert sich hauptsächlich um die Kelterung der Weine. Er ist ein absoluter Qualitätsfanatiker.

Klima: kontinental mit Atlantikeinflüsse
Boden: Kalk und Tonerde

Trauben: Tempranillo von über 30-jährigen Reben
Trinkreife: jetzt + 4 Jahre
Alkohol: 13,5 % Vol.
Ausbau: 18 Monate in französischen und amerikanischen Eichenfässern

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad

Bukett: eingelegte Früchte, Röstaromen, warme Note
Körper: potent, saftig, ausgewogen, reife Tannine
frische Note, Kräuter
Abgang: anhaltend
Mehr Infos

Medrano Irazu Crianza

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo
  • Medrano Irazu, Elvillar
75cl
2014
CHF 14.40
Gebiet:
Die D.O.Ca. Rioja liegt in Nordspanien am Ebro, ist das bekannteste spanische Weingebiet und produziert die grösste Menge. In den letzten Jahren ist in vielen Bodegas der Weinstil verändert worden, nachdem vor allem auf dem spanischen Markt die Konkurrenz aus anderen D.O.s mit modernen Weinen punktete.

Produzent:
Bodegas Medrano Irazu
Wir haben jahrelang unzählige Riojas probiert und waren mit den uns angebotenen nie wirklich zufrieden. Im Frühjahr 2007 wurden wir endlich fündig und die Verkaufszahlen beweisen die richtige Wahl.
Als Amador Medrano vor ein paar Jahren seinen Vater im Weinkeller ablöste und diesem die Pflege der Reben überliess, änderte sich auch der Stil der Medrano-Weine. Sowohl der Selección, als auch der Crianza sind heute moderne, fruchtbetonte Weine und verleugnen trotzdem ihre Herkunft nicht.
Amador gilt als einer der „ wilden“, innovativen und doch seriösen Krampfer in der Rioja.

Klima: Mischklima: kontinental mit mediterranem Einfluss (kalte Winter, trockene und warme Sommer); > 400mm Regen pro Jahr
Böden: Auf über 400 m Höhe finden wir kalkhaltige und nährstoffarme Böden.

Trauben: 100% Tempranillo
Alkohol: 13.5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in Eichenfässern
Farbe: intensives Kirschrot
Bukett: reife Früchte, leichte Kakao-Note, frisch
Körper: fleischig, kräftig, würzig; gut integrierte Tannine;
charaktervoll, geschmeidig
Abgang: ziemlich lang und vielschichtig

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad

Marques de Gelida Gran Selecció

  • D.O. Cava
  • Perrelada, Xarel.lo, Macabeo
  • Vins le Cep, Sant Sadurní d'Anoia
75cl
2010
CHF 24.50
Mehr Infos

Lo Petit de la Casa Magnum

  • D.O.Ca. Priorat
  • 80% Garnacha, 20% Cabernet Sauvignon
  • Trossos del Priorat, Gratallops
150cl
2013
CHF 37.00
Das Priorat, eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz, liegt hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 km vom Mittelmeer entfernt bei Tarragona. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.
Im 17. Jh. begannen die Mönche des Kartäuserklosters Scala Dei Wein zu erzeugen. Bis vor drei Jahrzehnten galten die tiefdunklen Weine aus dem Priorat als plump-rustikal und wurden als „Messweine“ belächelt. Bis Ende der 1980er-Jahre war die Rebfläche von 12'000 ha auf weniger als 1'000 ha geschrumpft. 1989 starteten dann drei Pioniere mit einem gemeinsamen Wein; sie hatten erkannt, dass ein gewaltiger Schatz an alten Rebbergen vorhanden war. Binnen weniger Jahre erlebte das Priorat dann einen Ansturm neuer Produzenten und wurde zur exklusivsten und teuersten Weinregion Spaniens. Heute produzieren 96 Kellereien auf 1'890 ha jährlich gut 3 Mio. Liter Wein, vornehmlich aus den roten Sorten Garnacha und Cariñena.

Trossos del Priorat; Gratallops (Tarragona)
Mit dem Kauf von 15 ha besten Reblands wird die moderne Bodega 2004 gegründet. Bereits der erste Jahrgang (2006) des Lo Món wird von den Kritikern hoch gelobt (94/100 Punkte bei Peñin; Gold an der IWSC in London).

Klima, Boden: Mediterran, starke kontinentale Einflüsse mit hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht. In der Weinwelt einzigartige, nährstoffarme Schieferböden.
Trauben: 80% Garnacha, 20% Cabernet Sauvignon
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in französischen Eichenfässern
Farbe: strahlendes Kirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: mineralisch, reife, rote Früchte; milde Kräuteraromen; Pfeffer; Röst- und Holzaromen
Körper: vielschichtig, potent, frisch und fleischig; samtige Tannine
Abgang: lang, warm und sehr anhaltend
Temperatur: 16 Grad

Der Lo Petit ist das Baby der Bodega und der 2010er ist nicht nur der erste Jahrgang dieses Weines, sondern auch der erste Wein, der aus dem 2004 bepflanzten Rebberg stammt. Sehr überzeugend und vielversprechend für die nächsten Jahrgänge.
Mehr Infos

Lo Petit de la Casa

  • D.O.Ca. Priorat
  • 80% Garnacha, 20% Cabernet Sauvignon
  • Trossos del Priorat, Gratallops
75cl
2015
CHF 18.50
Das Priorat, eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz, liegt hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 km vom Mittelmeer entfernt bei Tarragona. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.
Im 17. Jh. begannen die Mönche des Kartäuserklosters Scala Dei Wein zu erzeugen. Bis vor drei Jahrzehnten galten die tiefdunklen Weine aus dem Priorat als plump-rustikal und wurden als „Messweine“ belächelt. Bis Ende der 1980er-Jahre war die Rebfläche von 12'000 ha auf weniger als 1'000 ha geschrumpft. 1989 starteten dann drei Pioniere mit einem gemeinsamen Wein; sie hatten erkannt, dass ein gewaltiger Schatz an alten Rebbergen vorhanden war. Binnen weniger Jahre erlebte das Priorat dann einen Ansturm neuer Produzenten und wurde zur exklusivsten und teuersten Weinregion Spaniens. Heute produzieren 96 Kellereien auf 1'890 ha jährlich gut 3 Mio. Liter Wein, vornehmlich aus den roten Sorten Garnacha und Cariñena.

Trossos del Priorat; Gratallops (Tarragona)
Mit dem Kauf von 15 ha besten Reblands wird die moderne Bodega 2004 gegründet. Bereits der erste Jahrgang (2006) des Lo Món wird von den Kritikern hoch gelobt (94/100 Punkte bei Peñin; Gold an der IWSC in London).

Klima, Boden: Mediterran, starke kontinentale Einflüsse mit hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht. In der Weinwelt einzigartige, nährstoffarme Schieferböden.
Trauben: 80% Garnacha, 20% Cabernet Sauvignon
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in französischen Eichenfässern
Farbe: strahlendes Kirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: mineralisch, reife, rote Früchte; milde Kräuteraromen; Pfeffer; Röst- und Holzaromen
Körper: vielschichtig, potent, frisch und fleischig; samtige Tannine
Abgang: lang, warm und sehr anhaltend
Temperatur: 16 Grad

Der Lo Petit ist das Baby der Bodega und der 2010er ist nicht nur der erste Jahrgang dieses Weines, sondern auch der erste Wein, der aus dem 2004 bepflanzten Rebberg stammt. Sehr überzeugend und vielversprechend für die nächsten Jahrgänge.
Mehr Infos

Lo Món Magnum

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Syrah
  • Trossos del Priorat, Gratallops
150cl
2011
CHF 55.00
Das Priorat, eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz, liegt hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 km vom Mittelmeer entfernt bei Tarragona. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.
Im 17. Jh. begannen die Mönche des Kartäuserklosters Scala Dei Wein zu erzeugen. Bis vor drei Jahrzehnten galten die tiefdunklen Weine aus dem Priorat als plump-rustikal und wurden als „Messweine“ belächelt. Bis Ende der 1980er-Jahre war die Rebfläche von 12'000 ha auf weniger als 1'000 ha geschrumpft. 1989 starteten dann drei Pioniere mit einem gemeinsamen Wein; sie hatten erkannt, dass ein gewaltiger Schatz an alten Rebbergen vorhanden war. Binnen weniger Jahre erlebte das Priorat dann einen Ansturm neuer Produzenten und wurde zur exklusivsten und teuersten Weinregion Spaniens. Heute produzieren 96 Kellereien auf 1'890 ha jährlich gut 3 Mio. Liter Wein, vornehmlich aus den roten Sorten Garnacha und Cariñena.

Trossos del Priorat; Gratallops (Tarragona)
Mit dem Kauf von 15 ha besten Reblands wird die moderne Bodega 2004 gegründet. Bereits der erste Jahrgang (2006) wird von den Kritikern hoch gelobt (94/100 Punkte bei Peñin; Gold an der IWSC in London).
Cava Hispania importiert diesen Wein seit März 2010.

Klima, Boden: Mediterran, starke kontinentale Einflüsse mit hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht. In der Weinwelt einzigartige, nährstoffarme Schieferböden.
Trauben: 60% Garnacha, 15% Cariñena, 15% Cabernet Sauvignon, 10% Syrah
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in französischen Eichenfässern (1/3 neu, 1/3 einjährig, 1/3 zweijährig)
Farbe: strahlendes Kirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: kräftig; reife, rote Früchte; milde Kräuteraromen; Pfeffer; Röst- und Holzaromen
Körper: vielschichtig, potent, frisch und fleischig; samtige Tannine;
Abgang: lang, warm und sehr anhaltend
Temperatur: 16 Grad

Von der Qualität des "Lo Món" waren wir schon bei der ersten Degustation begeistert und tatsächlich gehört er zu den bestgewerteten Weinen aus dem Priorat. Und in der Priorat-Elite ist dieser BIO-Tropfen eindeutig der günstigste.
Mehr Infos

Lo Món

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Syrah
  • Trossos del Priorat, Gratallops
75cl
2012
CHF 27.50
Das Priorat, eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz, liegt hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 km vom Mittelmeer entfernt bei Tarragona. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.
Im 17. Jh. begannen die Mönche des Kartäuserklosters Scala Dei Wein zu erzeugen. Bis vor drei Jahrzehnten galten die tiefdunklen Weine aus dem Priorat als plump-rustikal und wurden als „Messweine“ belächelt. Bis Ende der 1980er-Jahre war die Rebfläche von 12'000 ha auf weniger als 1'000 ha geschrumpft. 1989 starteten dann drei Pioniere mit einem gemeinsamen Wein; sie hatten erkannt, dass ein gewaltiger Schatz an alten Rebbergen vorhanden war. Binnen weniger Jahre erlebte das Priorat dann einen Ansturm neuer Produzenten und wurde zur exklusivsten und teuersten Weinregion Spaniens. Heute produzieren 96 Kellereien auf 1'890 ha jährlich gut 3 Mio. Liter Wein, vornehmlich aus den roten Sorten Garnacha und Cariñena.

Trossos del Priorat; Gratallops (Tarragona)
Mit dem Kauf von 15 ha besten Reblands wird die moderne Bodega 2004 gegründet. Bereits der erste Jahrgang (2006) wird von den Kritikern hoch gelobt (94/100 Punkte bei Peñin; Gold an der IWSC in London).
Der 2010er erhält 93/100 von Peñin.
Cava Hispania importiert diesen Wein seit März 2010.

Klima, Boden: Mediterran, starke kontinentale Einflüsse mit hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht. In der Weinwelt einzigartige, nährstoffarme Schieferböden.
Trauben: 60% Garnacha, 15% Cariñena, 15% Cabernet Sauvignon, 10% Syrah
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in französischen Eichenfässern (1/3 neu, 1/3 einjährig, 1/3 zweijährig)
Farbe: strahlendes Kirschenrot mit violetten Tönen
Bukett: kräftig; reife, rote Früchte; milde Kräuteraromen; Pfeffer; Röst- und Holzaromen
Körper: vielschichtig, potent, frisch und fleischig; samtige Tannine;
Abgang: lang, warm und sehr anhaltend
Temperatur: 16 Grad

Von der Qualität des "Lo Món" waren wir schon bei der ersten Degustation begeistert und tatsächlich gehört er zu den bestgewerteten Weinen aus dem Priorat. Und in der Priorat-Elite ist dieser BIO-Tropfen eindeutig der günstigste.
Mehr Infos

Llum d'Alba

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha Blanca, Viognier, Macabeo
  • Trossos del Priorat, Gratallops
75cl
2016
CHF 22.00
Das Priorat, eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz, liegt hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 km vom Mittelmeer entfernt bei Tarragona. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.
Im 17. Jh. begannen die Mönche des Kartäuserklosters Scala Dei Wein zu erzeugen. Bis vor drei Jahrzehnten galten die tiefdunklen Weine aus dem Priorat als plump-rustikal und wurden als „Messweine“ belächelt. Bis Ende der 1980er-Jahre war die Rebfläche von 12'000 ha auf weniger als 1'000 ha geschrumpft. 1989 starteten dann drei Pioniere mit einem gemeinsamen Wein; sie hatten erkannt, dass ein gewaltiger Schatz an alten Rebbergen vorhanden war. Binnen weniger Jahre erlebte das Priorat dann einen Ansturm neuer Produzenten und wurde zur exklusivsten und teuersten Weinregion Spaniens. Heute produzieren 96 Kellereien auf 1'890 ha jährlich gut 3 Mio. Liter Wein, vornehmlich aus den roten Sorten Garnacha und Cariñena.

Trossos del Priorat; Gratallops (Tarragona)
Mit dem Kauf von 15 ha besten Reblands wird die moderne Bodega 2004 gegründet. Bereits der erste Jahrgang (2006) wird von den Kritikern hoch gelobt. Cava Hispania importiert diese Bodega seit März 2010.
Önologin: Eva Escudè


Klima, Boden: Mediterran, starke kontinentale Einflüsse mit hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht. In der Weinwelt einzigartige, nährstoffarme Schieferböden. 3 ha, Produktion: 3000 Flaschen.

Trauben: 80% Garnacha Blanca, 15% Viognier, 5% Macabeu
Trinkreife: jetzt bis min.2019
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: Edelstahltank
Farbe: strahlendes Strohgelb
Bukett: blumig, würzige Kräuternoten, reife Früchte (Pfirsich), dann leicht Lakritze, ausgewogen
Körper: temperamentvoll, frisch, fruchtig
Abgang: lang und anhaltend
Temperatur: 10 - 12 Grad
Passt zu:

L'Alzinar brut nature Reserva

  • D.O. Cava
  • Xarel.lo, Macabeo, Parellada
  • Vins el Cep, Sant Sadurní d'Anoia
75cl
k.Jg.
CHF 15.40

L'Alzinar brut Reserva

  • D.O. Cava
  • Macabeo, Xarel.lo, Parellada, Chardonnay
  • Vins el Cep, Sant Sadurní d'Anoia
75cl
k.Jg.
CHF 14.60
Mehr Infos

Jiménez-Landi Sotorrondero

  • D.O. Méntrida
  • Garnacha, Syrah
  • Jiménez-Landi, Méntrida
75cl
2015
CHF 19.70
Gebiet:
Die D.O. Méntrida liegt mitten in Spanien, nordöstlich von Toledo. In diesem traditionsreichen Weinbaugebiet ist erst vor kurzem ein Qualitätsschub erfolgt. Angebaut wird vor allem Garnacha, aber auch Tempranillo, Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon spielen eine wichtige Rolle. Die Rotweine sind warm, dicht und fleischig und bestechen durch schöne, reife Fruchtaromen.

Produzent:
Bodegas Jiménez-Landi
Die beiden Cousin José Benavides Jiménez-Landi und Daniel Gómez Jiménez-Landi starteten ihr Projekt 2004. Im gross-elterlichen Haus aus dem 17. Jahrhundert – wo früher Wein in Tongefässen gekeltert wurde – finden sie ideale Produktions-bedingungen. Die 32 ha Rebland werden biologisch-dynamisch kultiviert. Die beiden Perfektionisten, die sämtliche Arbeiten von Hand ausführen und bis Anfang 2010 keinen Lohn bezogen, haben nur ein Ziel: Sie wollen die besten sortentypischen Weine unter Respektierung der natürlichen Gegebenheiten produzieren.
Im Weinführer Peñin 2007 wird diese Bodega speziell hervorgehoben, weil sie schon mit den ersten Weinen an die Spitze der 24 lokalen Weinproduzenten vorgedrungen ist.
Inzwischen haben sich die Cousins getrennt; Daniel widmet sich speziellen Projekten und José führt die Bodega weiter.

Klima: Kontinentales Klima mit sehr heissen und trockenen Sommern und kalten Wintern; 300- 450 mm Regen pro Jahr
Böden: Auf 750 m Höhe finden wir tonhaltige, sandige und nährstoffarme Böden.
Trauben: 60% Garnacha, 40% Syrah
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Menge: nur 30’000 Flaschen
Ausbau: 10 Monate in französischen Eichenfässern (225 und 500 Liter), keine Filtrierung, keine Stabilisierung
Farbe: dunkles Kirschenrot
Bukett: komplexes, intensives Aroma, rote, reife Früchte, leicht reduktiv
Körper: potent und konzentriert; fette, reife Tannine, die gut in die Frucht integriert sind; fein und samtig
Abgang: recht lang
Trinktemperatur: 16 - 18 Grad (kurze Belüftung von Vorteil)

Wertungen: Peñin: 93/100
Der Wine Advocate vergleicht diesen Wein mit einem Côte Rôtie auf Spitzenniveau: "Ein Wein, der durchaus das 10-fache kosten könnte, ein unglaublicher Genuss".
Mehr Infos

Jiménez-Landi Piélago

  • D.O. Méntrida
  • Garnacha
  • Jiménez-Landi, Méntrida
75cl
2011
CHF 24.50
Gebiet:
Die D.O. Méntrida liegt mitten in Spanien, nordöstlich von Toledo. In diesem traditionsreichen Weinbaugebiet ist erst vor kurzem ein Qualitätsschub erfolgt. Angebaut wird vor allem Garnacha, aber auch Tempranillo, Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon spielen eine wichtige Rolle. Die Rotweine sind warm, dicht und fleischig und bestechen durch schöne, reife Fruchtaromen.

Produzent:
Bodegas Jiménez-Landi
Die beiden Cousin José Benavides Jiménez-Landi und Daniel Gómez Jiménez-Landi starteten ihr Projekt 2004. Im gross-elterlichen Haus aus dem 17. Jahrhundert – wo früher Wein in Tongefässen gekeltert wurde – finden sie ideale Produktions-bedingungen. Die 32 ha Rebland werden biologisch-dynamisch kultiviert. Die beiden Perfektionisten, die sämtliche Arbeiten von Hand ausführen und bis Anfang 2010 keinen Lohn bezogen, haben nur ein Ziel: Sie wollen die besten sortentypischen Weine unter Respektierung der natürlichen Gegebenheiten produzieren.
Im Weinführer Peñin 2007 wird diese Bodega speziell hervorgehoben, weil sie schon mit den ersten Weinen an die Spitze der 24 lokalen Weinproduzenten vorgedrungen ist.
Inzwischen haben sich die Cousins getrennt; Daniel widmet sich speziellen Projekten und José führt die Bodega weiter.

Klima: Kontinentales Klima mit sehr heissen und trockenen Sommern und kalten Wintern; 300- 450 mm Regen pro Jahr
Böden: Auf 750 m Höhe finden wir tonhaltige, sandige und nährstoffarme Böden.
Trauben: 100% Garnacha
Produktion: 5000 Flaschen
Trinkreife: min. bis 2020
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 14 Monate in französischen 500-Liter-Eichenfässern, keine Filtrierung, keine Stabilisierung
Farbe: dunkles Kirschenrot
Bukett: würzig, komplex, rote Beerem, mittlere Intensität
Körper: fein, extraktreich und vielschichtig; samtweiche Tannine, sehr gute Struktur und feine Mineralität
Abgang: lang
Trinktemperatur: 16 - 18 Grad

Wertung: Peñin: 94/100
Mehr Infos

Jiménez-Landi Bajondillo

  • D.O. Méntrida
  • Syrah, Garnacha, Tempranillo, Cabernet Sauv., Merlot
  • Jiménez-Landi
75cl
2014
CHF 13.00
Gebiet:
Die D.O. Méntrida liegt mitten in Spanien, nordöstlich von Toledo. In diesem traditionsreichen Weinbaugebiet ist erst vor kurzem ein Qualitätsschub erfolgt. Angebaut wird vor allem Garnacha, aber auch Tempranillo, Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon spielen eine wichtige Rolle. Die Rotweine sind warm, dicht und fleischig und bestechen durch schöne, reife Fruchtaromen.

Produzent: Bodegas Jiménez-Landi
Die beiden Cousin José Benavides Jiménez-Landi und Daniel Gómez Jiménez-Landi starteten ihr Projekt 2004. Im gross-elterlichen Haus aus dem 17. Jahrhundert – wo früher Wein in Tongefässen gekeltert wurde – finden sie ideale Produktions-bedingungen. Die 32 ha Rebland werden biologisch-dynamisch kultiviert. Die beiden Perfektionisten, die sämtliche Arbeiten von Hand ausführen und bis Anfang 2010 keinen Lohn bezogen, haben nur ein Ziel: Sie wollen die besten sortentypischen Weine unter Respektierung der natürlichen Gegebenheiten produzieren.
Im Weinführer Peñin 2007 wird diese Bodega speziell hervorgehoben, weil sie schon mit den ersten Weinen an die Spitze der 24 lokalen Weinproduzenten vorgedrungen ist.
Inzwischen haben sich die Cousins getrennt; Daniel widmet sich speziellen Projekten und José führt die Bodega weiter.

Klima: Kontinentales Klima mit sehr heissen und trockenen Sommern und kalten Wintern; 300- 450 mm Regen pro Jahr
Böden: Auf 600 m Höhe finden wir tonhaltige, sandige und nährstoffarme Böden.
Trauben: Syrah, Garnacha, Tempranillo, Cabernet Sauv., Merlot
Trinkreife: min. bis 2016
Alkohol: 4,5 % Vol.
Ausbau: 5 Monate in französischen Eichenfässern, keine Filtrierung, keine Stabilisierung
Farbe: kirschrot
Bukett: feine Aromen von roten Beeren, Kräuternoten
Körper: leichtfüssig und doch würzig; samtige, weiche Tannine,
Abgang: mittel
Trinktemperatur: 15 - 17 Grad

Der moderne Einstiegswein von Jiménez-Landi zum kleinen Preis und hohem Spassfaktor; erinnert an Weine aus dem südlichen Rhonetal
Mehr Infos

Ika Monastrell, Magnum

  • D.O. Yecla
  • Monastrell
  • Castaño, Yecla
150cl
2014
CHF 27.00
Die Familie Castaño (Vater Ramón und drei Söhne) bewies in den letzten Jahren, dass sie auch aus der Monastrell-Traube vorzügliche Weine machen kann und überrascht Jahr für Jahr durch ihre Kreationen und einen hohen Qualitätsstandard. Die Fachpresse ist denn auch voll des Lobes für den Ika und andere Castaño-Weine.
Die Böden und das Klima von Yecla (50 km westlich von Alicante) sind ideal für die Produktion von charaktervollen Weinen.

Technische Daten:
Trauben: 100% Monastrell von alten Stöcken
Ausbau: 6 Mte. Ausbau im Eichenfass
Alkohol: 14 % Vol.

Degustation:
Farbe: dunkles Kirschenrot, am Rand ziegelrot,
Bukett: rote Beeren und Kirschen, Röstaromen, leichte Vanillenote
Körper: kräftige Struktur, aromatisch und frisch, Note von in Likör eingelegten Früchten und feinen Kräuternschöner Schmelz
Abgang: angenehm und anhaltend
Mehr Infos

Ika Monastrell, 500

  • D.O. Yecla
  • Monastrell
  • Castaño, Yecla
500cl
2013
CHF 92.00
Die Familie Castaño (Vater Ramón und drei Söhne) bewies in den letzten Jahren, dass sie auch aus der Monastrell-Traube vorzügliche Weine machen kann und überrascht Jahr für Jahr durch ihre Kreationen und einen hohen Qualitätsstandard. Die Fachpresse ist denn auch voll des Lobes für den Ika und andere Castaño-Weine.
Die Böden und das Klima von Yecla (50 km westlich von Alicante) sind ideal für die Produktion von charaktervollen Weinen.

Technische Daten:
Trauben: 100% Monastrell von alten Stöcken
Ausbau: 6 Mte. Ausbau im Eichenfass
Alkohol: 14 % Vol.

Degustation:
Farbe: dunkles Kirschenrot, am Rand ziegelrot,
Bukett: rote Beeren und Kirschen, Röstaromen, leichte Vanillenote
Körper: kräftige Struktur, aromatisch und frisch, Note von in Likör eingelegten Früchten und feinen Kräuternschöner Schmelz
Abgang: angenehm und anhaltend

Ika Monastrell Ecológico

  • D.O. Yecla
  • Monastrell
  • Castaño, Yecla
75cl
2016
CHF 13.90
Mehr Infos

Ika Monastrell

  • D.O. Yecla
  • Monastrell
  • Castaño, Yecla
75cl
2014
CHF 13.50
Die Familie Castaño (Vater Ramón und drei Söhne) bewies in den letzten Jahren, dass sie auch aus der Monastrell-Traube vorzügliche Weine machen kann und überrascht Jahr für Jahr durch ihre Kreationen und einen hohen Qualitätsstandard. Die Fachpresse ist denn auch voll des Lobes für den Ika und andere Castaño-Weine.
Die Böden und das Klima von Yecla (50 km westlich von Alicante) sind ideal für die Produktion von charaktervollen Weinen.

Technische Daten:
Trauben: 100% Monastrell von alten Stöcken
Ausbau: 6 Mte. Ausbau im Eichenfass
Alkohol: 14 % Vol.

Degustation:
Farbe: dunkles Kirschenrot, am Rand ziegelrot,
Bukett: rote Beeren und Kirschen, Röstaromen, leichte Vanillenote
Körper: kräftige Struktur, aromatisch und frisch, Note von in Likör eingelegten Früchten und feinen Kräuternschöner Schmelz
Abgang: angenehm und anhaltend

Gutiérrez-Colosía Pedro Ximénez

  • D.O. Jerez-Manzanilla
  • Pedro Ximénez
  • Gutiérrez-Colosía, El Puerto de Santa María
37.5cl
k.Jg.
CHF 21.00

Gutiérrez-Colosía Oloroso

  • D.O. Jerez-Manzanilla
  • Palomino
  • Gutiérrez-Colosía, El Puerto de Santa María
37.5cl
k.Jg.
CHF 17.00

Gutiérrez-Colosía Moscatel

  • D.O. Jerez-Manzanilla
  • Moscatel
  • Gutiérrez-Colosía, El Puerto de Santa María
37.5cl
k.Jg.
CHF 21.00

Gutiérrez-Colosía Manzanilla

  • D.O. Jerez-Manzanilla
  • Palomino
  • Gutiérrez-Colosía, El Puerto de Santa María
75cl
k.Jg.
CHF 18.00

Gutiérrez-Colosía Fino

  • D.O. Jerez-Manzanilla
  • Palomino
  • Gutiérrez-Colosía, El Puerto de Santa María
37.5cl
k.Jg.
CHF 14.00

Gutiérrez-Colosía Cream

  • D.O. Jerez-Manzanilla
  • Palomino, Pedro Ximénez
  • Gutiérrez-Colosía, El Puerto de Santa María
37.5cl
k.Jg.
CHF 16.00

Gutiérrez-Colosía Amontillado

  • D.O. Jerez-Manzanilla
  • Palomino
  • Gutiérrez-Colosía, El Puerto de Santa María
37.5cl
k.Jg.
CHF 17.00

Gutiérrez Colosía Vinagre de Jerez Res.

  • El Puerto de Santa María
  • Palomino
  • Gutiérrez Colosía
25cl
CHF 14.50

Gutiérrez Colosía Vinagre de Jerez PX

  • El Puerto de Santa María
  • Pedro Ximénez
  • Gutiérrez Colosía
37,5cl
CHF 13.50

Gutiérrez Colosía Vinagre de Jerez

  • El Puerto de Santa María
  • Palomino
  • Gutiérrez Colosía
37,5cl
CHF 9.00
Mehr Infos

Gaudeamus Roble

  • D.O. Ribera del Duero
  • Tempranillo
  • Hnos. del Villar
75cl
2013
CHF 14.30
In der D.O. Ribera del Duero (knapp 200 km nördlich von Madrid) arbeitet man fast ausschliesslich mit der Tempranillo-Traube (dort
¨Tinta del País“ genannt). Das Gebiet erlebte in den 1990er Jahren einen extremen Boom mit steigenden Preisen und einer starken Vergrösserung der Rebfläche. Inzwischen hat sich die Sache beruhigt und der Markt wurde bereinigt. Die guten Bodegas existieren noch, die Qualitäten sind im Allgemeinen
hochstehend.
Mit Pablo del Villar arbeiten wir schon seit 2003 zusammen. Seine weissen "Oro de Castilla" (D.O. Rueda) sind mittlerweile in aller Munde. 2013 hat nun Pablo in der Ribera del Duero die Rotweinproduktion aufgenommen und zeigt wieder, dass er ein Tausendsassa ist.
Sein Gaudeamus Roble ist ein rassiger, schlanker Tempranillo der modernen Art mit einem relativ niedrigen Alkoholgehalt.

Klima, Boden: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer) Kalk, Sedimente, nährstoffarm, gute Drainage; 700 - 850 m.ü.M..

Trauben: 100% Tinta del País (Tempranillo)
Trinkreife: min. bis 2016
Alkohol: 13 % Vol.
Ausbau: 5 Monate in amerikanischer Eiche
Farbe: strahlendes Kirschrot mit Purpur
Bukett: Kirschen, Caramel, nussig, Wachholder, dunkle Schoggi
Körper: Zeder, Leder, schwarze Früchte; sehr trocken, feine Säure
Abgang: mittel
Mehr Infos

Els Rojals

  • VT Mallorca
  • Cabernet Sauv., Merlot, Mantonegro
  • Es Verger
75cl
2013
CHF 18.80
Die Bodega "Es Verger" verfügt über 7 ha Weinberge (und 3 ha Ölbaumpflanzung) im süd-westlichen Zipfel von Mallorca . Sowohl der Wein als auch das Öl werden nach den strengen Standards des ökologischen Landbaus angebaut. Hinzu kommt eine sorgfältige Auswahl der Trauben. Das ergibt Produkte von hoher Qualität, aber niedrigen Produktionmengen. Die jährliche Weinproduktion beträgt 15'000 Liter.
An der Seite von Vater Fullana, dem Quereinsteiger, der früher Schuhläden, Cafés und andere Firmen führte, sich 1995 aber umorientierte, arbeitet Sohn Jaume, den quasi eine Surfwelle nach Esporles hochgespült hat. Denn er betrieb zuvor 10 Jahre lang erfolgreich ein Surfgeschäft in Can Pastilla. "Doch je älter man wird, desto weiter entfernt man sich von dieser Szene. Außerdem habe ich ja sowieso schon immer auf dem Weingut mitgeholfen.“ Als Önologe steht ihnen Andreu Oliver zur Seite.

Technische Daten:
Trauben: Merlot, Cabernet, Sauvignon, Mantonegro
(6500 Flaschen) biologischer Anbau
Ausbau: 12 Monate in französischen Eichenfässern, nicht filtriert
Alkohol: 13,5 % Vol.

Degustation:
Farbe: Granatrot
Bukett: rote Früchte, Würzigkeit und leichte Röstaromen
Körper: strukturiert, füllig und weich
Abgang: dicht und anhaltend
Passt zu: mediterraner Küche
Serviertemperatur: 16-18 Grad

El Celleret brut nature

  • D.O.Cava
  • Macabeo, Xarel.lo, Parellada
  • Berral i Miró, Sant Sadurní d'Anoia
75cl
k.Jg.
CHF 12.90

Dominio de la Vega Esencia semi

  • D.O. Cava
  • Macabeo
  • Dominio de la Vega, San Antonio
75cl
2014
CHF 14.90
Mehr Infos

Dominio de Tares, La Sonrisa

  • D.O. Bierzo
  • Godello
  • Dominio de Tares, , Bembibre
75cl
2016
CHF 14.50
Die D.O. Bierzo ist im Moment wohl die angesagteste Weinregion Spaniens. Sie liegt im Nordwesten des Landes und gehört zu den spanischen Anbaugebieten, die in jüngster Zeit eine erhebliche Verwandlung und Modernisierung durchmachen bzw. gemacht haben. Junge Bodegas mit höchsten Ansprüchen und verändertem Weinstil wurden auch hier zum Ausgangspunkt für eine Wandlung des Gebietes, die in den kommenden Jahren noch für erhebliche Aufmerksamkeit sorgen dürfte.
Das Bierzo hat ein eigenes Mikroklima (in einer Senke gelegen), hier vermischen sich das nordwestliche Seeklima von Galicien und Asturien mit dem kontinentalen Klima der nördlichen Meseta, die umgebenden Bergketten halten kalte Winde ab. Folge davon ist ein exzellentes Wachstum von Obst, Gemüse und natürlich Wein. Die über 7000ha Weinberge des Bierzo befinden sich zwischen 400 - 800 m ü. M.

Die neuen Jahrgänge von Dominio de Tares (Bierzo Alto) verkörpern die neuste Wein-Generation dieser DO. Sie sind ein absolutes Meisterwerk und an Dichte und Charakter fast nicht zu übertreffen. Auch von renommierten Weinkennern, Fachzeitschriften und Medien werden die Weine allesamt sehr gut und auch entsprechend hoch bewertet. Wir freuen uns sehr, diese Weine seit Frühling 2017 bei uns im Sortiment zu führen.
www.dominiodetares.com

Technische Daten:
Trauben: 100% Godello (650 m.ü.M.) handgelesen
Boden: Ton und Schiefer
Ausbau: Stahltank (auf natureigenen Hefen fermentiert)
Alkohol: 13 % Vol.

Degustation:
Farbe: glänzendes Zitronengelb
Bukett: Zitrusduft und grüner Apfel, im Gaumen
angenehme, mineralische Säure
Körper: geschmeidig und weich
Passt zu: Salat, Tapas, Meeresfrüchte
Serviertemperatur: 10-12 Grad
Mehr Infos

Dominio de Tares, CEPAS VIEJAS

  • D.O. Bierzo
  • Mencía
  • Dominio de Tares, San Román de Bembibre
75cl
2014
CHF 21.50
Die D.O. Bierzo ist im Moment wohl die angesagteste Weinregion Spaniens. Sie liegt im Nordwesten des Landes und gehört zu den spanischen Anbaugebieten, die in jüngster Zeit eine erhebliche Verwandlung und Modernisierung durchmachen bzw. gemacht haben. Junge Bodegas mit höchsten Ansprüchen und verändertem Weinstil wurden auch hier zum Ausgangspunkt für eine Wandlung des Gebietes, die in den kommenden Jahren noch für erhebliche Aufmerksamkeit sorgen dürfte.

Die bedeutendste und charakteristischte Traubensorte dieser Region ist die dunkle Mencia Traube (Verwandt mit Cabernet Franc), die anderswo in Spanien kaum angepflanzt wird.

Die neuen Jahrgänge von Dominio de Tares (Bierzo Alto) verkörpern die neuste Wein-Generation dieser DO. Sie sind ein absolutes Meisterwerk und an Dichte und Charakter fast nicht zu übertreffen. Auch von den entsprechenden Weinkennern, Fachzeitschriften und Medien werden die Weine allesamt sehr gut und auch entsprechend hoch bewertet. Wir freuen uns sehr, diese Weine seit Frühling 2017 bei uns im Sortiment zu führen.
www.dominiodetares.com

Das Bierzo hat ein eigenes Mikroklima (in einer Senke gelegen), hier vermischen sich das nordwestliche Seeklima von Galicien und Asturien mit dem kontinentalen Klima der nördlichen Meseta, die umgebenden Bergketten halten kalte Winde ab. Folge davon ist ein exzellentes Wachstum von Obst, Gemüse und natürlich Wein. Die über 7000ha Weinberge des Bierzo befinden sich zwischen 400 - 800 m ü. M.

Technische Daten:
Trauben: 100% Mencia 60 jährige Rebstöcke, 650 m. ü. M.
Ausbau: 9 Monate Ausbau im amerikanischen und französischen Eichenfass
Boden:
Alkohol: 14,5 % Vol.

Degustation:
Farbe:
Bukett:
Körper:
Abgang: dicht und anhaltend
Passt zu:
Serviertemperatur: 16-18 Grad
Mehr Infos

Dominio de Tares, BEMBIBRE

  • D.O. Bierzo
  • Mencía
  • Dominio de Tares, San Román de Bembibre
75cl
2012
CHF 33.50
Die D.O. Bierzo ist im Moment wohl die angesagteste Weinregion Spaniens. Sie liegt im Nordwesten des Landes und gehört zu den spanischen Anbaugebieten, die in jüngster Zeit eine erhebliche Verwandlung und Modernisierung durchmachen bzw. gemacht haben. Junge Bodegas mit höchsten Ansprüchen und verändertem Weinstil wurden auch hier zum Ausgangspunkt für eine Wandlung des Gebietes, die in den kommenden Jahren noch für erhebliche Aufmerksamkeit sorgen dürfte.

Die bedeutendste und charakteristischte Traubensorte dieser Region ist die dunkle Mencia Traube (Verwandt mit Cabernet Franc), die anderswo in Spanien kaum angepflanzt wird.

Die neuen Jahrgänge von Dominio de Tares (Bierzo Alto) verkörpern die neuste Wein-Generation dieser DO. Sie sind ein absolutes Meisterwerk und an Dichte und Charakter fast nicht zu übertreffen. Auch von den entsprechenden Weinkennern, Fachzeitschriften und Medien werden die Weine allesamt sehr gut und auch entsprechend hoch bewertet. Wir freuen uns sehr, diese Weine seit Frühling 2017 bei uns im Sortiment zu führen.
www.dominiodetares.com

Das Bierzo hat ein eigenes Mikroklima (in einer Senke gelegen), hier vermischen sich das nordwestliche Seeklima von Galicien und Asturien mit dem kontinentalen Klima der nördlichen Meseta, die umgebenden Bergketten halten kalte Winde ab. Folge davon ist ein exzellentes Wachstum von Obst, Gemüse und natürlich Wein. Die über 7000ha Weinberge des Bierzo befinden sich zwischen 400 - 800 m ü. M.

Technische Daten:
Trauben: 100% Mencia, über 80 jährige Rebstöcke, 620 m. ü. M.
Ausbau: mit wilden Hefen fermentiert, 16 Monate Ausbau im französischen Eichenfass und zwei Jahre Flaschenlagerung. 3000 Flaschen pro Jahr.
Boden:
Alkohol: 14,5 % Vol.

Degustation:
Farbe: tiefes, dunkles Granatrot mit Rubinschimmer
Bukett: wilde Beeren, gebackene Pflaumen, nussige Töne
Körper: elegant, geschmeidig, schön strukturiert
Abgang: lange anhaltend
Passt zu: langsam geschmorte Gerichte, rotes Fleisch, Lammeintöpfe
Serviertemperatur: 18 Grad, 30 Minuten vorher öffnen
Mehr Infos

Dominio de Tares BALTOS

  • D.O. Bierzo
  • Mencía
  • Dominio de Tares, San Román de Bembibre
75CL
2015
CHF 14.50
Die D.O. Bierzo ist im Moment wohl die angesagteste Weinregion Spaniens. Sie liegt im Nordwesten des Landes und gehört zu den spanischen Anbaugebieten, die in jüngster Zeit eine erhebliche Verwandlung und Modernisierung durchmachen bzw. gemacht haben. Junge Bodegas mit höchsten Ansprüchen und verändertem Weinstil wurden auch hier zum Ausgangspunkt für eine Wandlung des Gebietes, die in den kommenden Jahren noch für erhebliche Aufmerksamkeit sorgen dürfte.

Die bedeutendste und charakteristischte Traubensorte dieser Region ist die dunkle Mencia Traube (Verwandt mit Cabernet Franc), die anderswo in Spanien kaum angepflanzt wird.

Die neuen Jahrgänge von Dominio de Tares (Bierzo Alto) verkörpern die neuste Wein-Generation dieser DO. Sie sind ein absolutes Meisterwerk und an Dichte und Charakter fast nicht zu übertreffen. Auch von den entsprechenden Weinkennern, Fachzeitschriften und Medien werden die Weine allesamt sehr gut und auch entsprechend hoch bewertet. Wir freuen uns sehr, diese Weine seit Frühling 2017 bei uns im Sortiment zu führen.
www.dominiodetares.com

Das Bierzo hat ein eigenes Mikroklima (in einer Senke gelegen), hier vermischen sich das nordwestliche Seeklima von Galicien und Asturien mit dem kontinentalen Klima der nördlichen Meseta, die umgebenden Bergketten halten kalte Winde ab. Folge davon ist ein exzellentes Wachstum von Obst, Gemüse und natürlich Wein. Die über 7000ha Weinberge des Bierzo befinden sich zwischen 400 - 800 m ü. M.

Technische Daten:
Trauben: 100% Mencia (sehr alte Rebstöcke, geringe Erträge)
Ausbau: 6 Mte. Ausbau im amerikanischen und französischen Eichenfass
Boden: Schiefer und Lehm
Alkohol: 14,5 % Vol.

Degustation:
Farbe: intensives, glänzendes Rubinrot
Bukett: frische rote und schwarze Beeren, Röstaromen, leichte Vanillenote
Körper: kräftige Struktur, aromatisch und frisch, Note von in Likör eingelegten Früchten und feinen Kräutern
Abgang: angenehm und anhaltend
Passt zu: Käse, Tapas, Gemüsegerichte, Pasta, sehr vielseitig einsetzbar oder einfach als Barwein zu geniessen
Serviertemperatur: 16-18 Grad, braucht etwas Luft
Mehr Infos

Dominio Dostares ESTAY

  • V.d.T. Castilla y León
  • Prieto Picudo
  • Dominio Dostares, San Román de Bembibre
75cl
2015
CHF 13.50
Castilla y León umfasst die Nordmeseta, eine von Randgebirgen begrenzte Hochebene im Nordwesten Zentralspaniens, die vom Duero entwässert wird. Dieser Fluss beeinflusst auch die klimatischen Bedingungen des sogenannten Herzlandes von Spanien. Die Region hat ein kontinentales Klima mit kalten und trockenen Wintern, warmen Sommern ohne übermäßig heiß zu sein und Niederschläge von etwa 500 mm / Jahr.
Der Boden besteht aus einer Mischung aus Lehm, Kalkstein und Flussbettkies. Die durchschnittliche Höhe der Rebberge liegt bei 850 m.ü.M.

Dominio Dostares (Schwesterfirma der Bodega Dominio de Tares, D.O. Bierzo), konzentriert sich ausschließlich auf die sehr selten angebaute, aus Spanien stammende, rote Traubensorte Prieto Picudo. Die früh reifende, ertragsschwache Rebe erbringt kirschfarbene, säure- und alkoholreiche Rotweine mit Aromen nach Waldfrüchten, Kirschen und schwarzem Pfeffer.
Die Weine der ambitionierten Bodega werden jedes Jahr mit hohen Punktezahlen in den wichtigen Weinführern gewertet. Wir freuen uns sehr, diese spannenden und facettenreichen Weine seit dem Frühling 2017 bei uns im Sortiment zu führen.

Technische Daten:
Trauben: 100% Prieto Picudo (850-950 m.ü.M.) handgelesen
Ausbau: 6 Mte. Ausbau im amerikanischen und französischen Eichenfass
Boden: Lehm, Kalkstein und Flussbettkies
Alkohol: 14,5 % Vol.

Degustation:
Farbe: Rubinrot
Bukett: frische rote und schwarze Beeren, Tabakblätter, Lakritze, Veilchen und geröstete Mandeln
Körper: mittlerer Körper, geschmeidig
Passt zu: Käse, Tapas, Gemüsegerichte, Pasta, sehr vielseitig einsetzbar oder einfach als Barwein zu geniessen
Serviertemperatur: 16-18 Grad, kurz vorher öffnen


88 points Guía Peñín (2016) 90 points Parker (2011)
Mehr Infos

Dominio Dostares CUMAL

  • V.d.T. Castilla y León
  • Prieto Picudo
  • Dominio Dostares, San Román de Bembibre
75cl
2015
CHF 23.40
Castilla y León umfasst die Nordmeseta, eine von Randgebirgen begrenzte Hochebene im Nordwesten Zentralspaniens, die vom Duero entwässert wird. Dieser Fluss beeinflusst auch die klimatischen Bedingungen des sogenannten Herzlandes von Spanien. Die Region hat ein kontinentales Klima mit kalten und trockenen Wintern, warmen Sommern ohne übermäßig heiß zu sein und Niederschläge von etwa 500 mm / Jahr.
Der Boden besteht aus einer Mischung aus Lehm, Kalkstein und Flussbettkies. Die durchschnittliche Höhe der Rebberge liegt bei 850 m.ü.M.

Dominio Dostares (Schwesterfirma der Bodega Dominio de Tares, D.O. Bierzo), konzentriert sich ausschließlich auf die sehr selten angebaute, aus Spanien stammende, rote Traubensorte Prieto Picudo. Die früh reifende, ertragsschwache Rebe erbringt kirschfarbene, säure- und alkoholreiche Rotweine mit Aromen nach Waldfrüchten, Kirschen und schwarzem Pfeffer.
Die Weine der ambitionierten Bodega werden jedes Jahr mit hohen Punktezahlen in den wichtigen Weinführern gewertet. Wir freuen uns sehr, diese spannenden und facettenreichen Weine seit dem Frühling 2017 bei uns im Sortiment zu führen.

Technische Daten:
Trauben: 100% Prieto Picudo (850-950 m.ü.M.) über 100 jährige Reben, handgelesen
Ausbau: 10 Mte. Ausbau im französischen Eichenfass
Boden: Ton und Kalk über Flussfeuerstein
Alkohol: 14,5 % Vol.

Degustation:
Farbe: Rubinrot
Bukett: Heidelbeeren, Rosen, Veilchen, Mandeln und Pistazien
Körper: voller Körper, sehr schön ausbalanciert, elegant und vielschichtig
Passt zu: gehobener Küche
Serviertemperatur: 16-18 Grad, braucht etwas Luft, dekantieren von Vorteil
Mehr Infos

Divus

  • D.O. Jumilla
  • Monastrell
  • Bleda, Jumilla
75cl
2012
CHF 22.00
Die D.O. Jumilla galt bis vor wenigen Jahren als der Inbegriff eines Massenweingebiets (Weine in Literflaschen und Tetrapaks im Billigstsegment). Auf einer Fläche von 25'800 ha wurden 2011 knapp 25 Mio Liter Wein produziert.
Heute machen ein halbes Dutzend Produzenten sehr interessante Qualitätsweine, die über ein unübertreffliches Preis-/Genussverhältnis verfügen.

Bodegas Bleda verfügt über 240 ha Rebland und arbeitet seit 2009 in einer schönen und modernst eingerichteten Kellerei ausserhalb der Ortschaft Jumilla. Der in die Familie Bleda eingeheiratete Oenologe Juan Jiménez setzt auf niedrige Erträge und schaffte es mit seinen Weinen die Monastrell-Traube zu Spitzenleistungen zu bringen.
Cava Hispania arbeitet als Exklusiv-Importeur seit Herbst 2002 mit Bod. Bleda zusammen

Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer); 3000 h Sonne pro Jahr
Kalkstein, arm an organischen Stoffen; 600 - 800 m.ü.M.
100% Monastrell
Trinkreife: bis 2017
Alkohol: 14 % Vol.

Für den Divus werden die besten Trauben der ältesten Rebstöcke während der Ernte im Rebberg und dann nochmals in der Bodega ausgesondert.
9 Monate Reifung in neuer Allier-Eiche mittlerer Röstung; unfiltriert und ungeschönt

Farbe: dichtes Purpur
Bukett: würzig, betörende und opulente Frucht
Körper: eingelegte Früchte, Schokolade, Röstaromen, kräfige, angenehme Tannine; frische Eukalyptusnote; komplex, knackig mineralisch, fleischig und doch elegant
Abgang: extrem lang und vielschichtig (Harz, Joghurt, frische Gewürze)

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Mehr Infos

Detrás de la casa

  • D.O. Yecla
  • SY
  • Castaño, Yecla
75cl
2011
CHF 25.00
Herkunft: D.O. Yecla
Weingut: Bodegas Castaño
Trauben: 100% Syrah
Ausbau: 12 Monate französische Barriques
Alkoholgehalt: 14,5 %

Dieser spezielle Wein ((8600 Flaschen) wird exklusiv für die Weinhandlung Vila Viniteca in Barcelona gemacht. Cava Hispania führt diesen Wein dank der freundlichen Vermittlung von Daniel Castaño seit Ende 2002 als erste und lange einzige Weinhandlung ausserhalb Spaniens. Der Name des Weins „Rebe hinter dem Haus“ ist einem spontanen Einfall von Quim Vila zu verdanken. Er reagierte spontan, als er mit Ramón Castaño im Hinblick auf die Kreation dieses speziellen Weines die Rebberge überblickte und fragte, aus welchen Reben Ramón den Wein zu machen gedenke und dieser antwortete: „De las viñas detras de la casa“.

Farbe: lebendiges, tiefes Rot
Bukett: intensiver und doch frischer Duft nach reifen, dunklen Früchten, mineralische Note
Körper: dicht und intensiv, fleischig und ausgewogen, feine, reife Gerbstoffe, typische Monastrell-Süsse
Abgang: balsamisch, lang, vielschichtig
Mehr Infos

Dara

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha, Cariñena, Merlot
  • Sangenís i Vaqué, Porrera
75cl
2014
CHF 19.80
Produzent:
Celler Sangenís i Vaqué Porrera (Tarragona)
Seit 1979 produzieren Pere Conxita Sangenís auf etwas über 15 Hektaren ihre Spitzenweine. Die 1874 gebaute Bodega konnten sie von Conxitas Grossvater übernehmen. Die steilen Schieferböden lassen keine grossen Erträge zu. Dazu kommt die extreme Traubenselektion und eine sorgfältige Vinifikation, die der Perfektionist Pere betreibt. Seit 2006 sind die beiden Töchter Maria und Núria - beide Önologinnen – die treibenden Kräfte in dieser sympathischen Familienbodega.

Trauben: Garnacha, Cariñena, Merlot
Ausbau: 12 Mt. Barr. (fr. & am.)

Farbe: intensives Kirschrot mit granatrotem Rand
Nase: kräftige Aromen von reifen Beeren, Kakao, Tabak
Gaumen: wuchtig, fleischig, geschmeidig, reife Früchte (Konfitüre), balsamische Note, Lakritze, gut integrierte Tannine
langer Abgang
Mehr Infos

Coranya

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha, Cariñena
  • Sangenís i Vaqué, Porrera
75cl
2006
CHF 41.00
Produzent:
Celler Sangenís i Vaqué Porrera (Tarragona)
Auf etwas über 15 Hektaren produzieren Pere Sangenís, seine Frau und die drei Töchter Weine ihre Spitzenweine. Die steilen Schieferböden lassen keine grossen Erträge zu. Dazu kommt die extreme Traubenselektion und eine sorgfältige Vinifikation, die der Perfektionist Pere betreibt.

Trauben: 50% Garnacha, 50% Cariñena; aus sehr alten Rebstöcken
Ausbau: 12 Mt. Barr.; 80% Allier-Eiche, 20% amerikanische Eiche


Farbe: intensives Kirschrot mit granatrotem Rand
Nase: kräftige Aromen von reifen Beeren, Kakao, Tabak
Gaumen: wuchtig, fleischig, geschmeidig, reife Früchte (Konfitüre), balsamische Note, Lakritze, gut integrierte Tannine
langer Abgang
Mehr Infos

Clan 15

  • V.d.T. Castilla y León
  • Prieto Picudo
  • Estefanía, Ponferrada
75cl
2008
CHF 21.30
Nur im nördlichen Zentralplateau Spaniens, in der Nähe von
Benavente, wird die Prieto Picudo Traube kultiviert. Diese autochthone Sorte mit niedrigen Erträgen bringt sehr konzentrierte Weine mit einem ganz spezifischen Charakter hervor. Der relativ hohe Säuregehalt gibt den Weinen eine spezielle Frische.

Das Weingut Estefania wurde erst im Jahre 1999 von der Familie
Frías gegründet, verfügt aber trotzdem über hauptsächlich alte bis sehr alte Reben auf 40 ha. Die ersten Pflanzungen stammen aus dem Jahr 1911! Die Erträge liegen zum Teil unter 2 kg pro Stock.
Im Keller sorgt der bekannte Oenologe Raúl Pérez dafür, dass die Weine elegant und sortentypisch sind. Modernste Technik und über 1000 Eichenfässer ermöglichen eine sorgfältige Arbeit.

Klima: Kontinentalklima mit leicht atlantischem Einfluss (ideales Gleichgewicht zwischen Feuchtigkeit vom Atlantik und Trockenheit aus Kastilien)
Boden: mineralisch, Kalksteine; 850 - 900 m.ü.M.
Trauben: Prieto Picudo (kleine Beeren mit dicker Schale); Stöcke 70 – 90 Jahre alt

Trinkreife: min. bis 2016
Alkohol: 14 % Vol.
Ausbau: 15 Monate in französischen Eichenfässern und 12 Monate auf der Flasche

Degustation:
strahlendes Kirschrot
frisch; Lakritze, Mandeln, feine Noten von Gewürzen, Mandeln
Schokolade und Leder
samtig, kräftig, elegant und komplex; rassige Säure; präsente, aber weiche Tannine; frische Gewürze, Eukalyptus; Veilchen,
Johannisbeeren
Mehr Infos

Cerrosol Sauvignon Blanc

  • D.O. Rueda
  • Sauvignon Blanc
  • Cerrosol, Santiuste de San Juan B.
75cl
2016
CHF 12.60
Produzent:
Bodegas Cerrosol, Santiuste de San Juan Bautista, Segovia, Spanien
In der D.O. Rueda (nordöstlich von Madrid) wird vorwiegend Weisswein aus der autochthonen Verdejo- und aus der französischen Sauvignon Blanc-Traube gekeltert.
Die Familie Vegas baute 1982 eine moderne Bodega, um hier als Ergänzung zu ihrer Rotweinproduktion in der D.O. Ribera del Duero, erstklassige Blancos herzustellen. Viele internationale Auszeichnungen und konstant gute Wertungen in den spanischen Weinführern belegen, dass hier Spitzenönologen am Werk sind.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, heisse Sommer); Regen im Frühjahr und Herbst
Boden: Schlamm- und Sandablagerungen, steinige, durchlässige Oberfläche; arm an organischen Stoffen
Trauben: 100% Sauvignon blanc
Alkohol: 13 % Vol.

Farbe: golden-brillant
Bukett: komplexes, kräftiges Aroma; exotisch-fruchtig (Mango, Ananas)
Körper: fruchtig und frisch, sehr komplex, gute Säure, gehaltvoll

Celdina Godello

  • D.O. Monterrei
  • Godello
  • Adegas Pazo das Tapias
75cl
2016
CHF 13.20
Mehr Infos

Castillo del Barón Selección

  • D.O. Yecla
  • Monastrell, Tempranillo, Cabernet Sauv.
  • Castaño, Yecla
75cl
2015
CHF 10.30
Die Familie Castaño bewies in den letzten Jahren, dass man aus der Monastrell-Traube (Mourvèdre) vorzügliche Weine und sogar absolute Spitzenweine machen kann.
Auf 420 ha vorwiegend kalkhaltigen Böden entstehen charaktervolle Weine, die in der Fachpresse in den letzten Jahren viel Lob erhielten. Cava Hispania arbeitet seit vielen Jahren eng mit Castaño zusammen und führt einen grossen Teil des Sortiments.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer); 3000 h Sonne/Jahr
Boden: Kalkstein; 500 - 700 m.ü.M.
Trauben: 80% Monastrell, 10% Tempranillo, 10% Cabernet Sauvignon
Trinkreife: jetzt + 3 Jahre
Alkohol: 13,5 % Vol.

Farbe: intensives Kirschenrot
Bukett: feine Eichenholznoten, Nuancen von reifen, dunklen Früchten und Veilchen, Kuchengewürze
Körper: leichte Mandelnote, frisch und fleischig, ausgewogen, feine Gerbstoffe
Abgang: mittellang, vielschichtig (Harz, Joghurt, frische Gewürze)

Trinktemperatur: 16 Grad
Mehr Infos

Castillo de Jumilla Crianza

  • D.O. Jumilla
  • Monastrell, Tempranillo
  • Bleda, Jumilla
75cl
2013
CHF 14.00
Die D.O. Jumilla galt bis vor wenigen Jahren als der Inbegriff eines Massenweingebiets (Weine in Literflaschen und Tetrapaks im Billigstsegment),(25 Mio. Liter/Jahr); heute machen ein halbes Dutzend Produzenten sehr interessante Qualitätsweine, die über ein unübertreffliches Preis-/Genussverhältnis verfügen.
Bodegas Bleda, ein traditioneller Familienbetrieb, verfügt über 240 ha Rebland mit sehr niedrigen Erträgen (1 bis 2 kg Trauben pro Rebe).
Cava Hispania arbeitet als Exklusiv-Importeur seit 2002 mit Bod. Bleda zusammen.

Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer); 3000 h Sonne pro Jahr!
Kalksteinböden, arm an organischen Stoffen; 600 - 800 m.ü.M.
Trauben: 90% Monastrell, 10% Tempranillo
Trinkreife: bis mind. 2015
Alkohol: 13,5 % Vol.
Ausbau: 7 Monate in französischer und amerikanischer Eiche
Farbe: dichtes Kirschenrot
Bukett: feine Röstaromen, reife Früchte
Körper: fleischig und mineralisch, gut integrierte Tannine; sehr ausgewogen, kräftig
Abgang: lang und vielschichtig (Harz, Joghurt, frische Gewürze)
Mehr Infos

Castaño Dulce

  • D.O. Yecla
  • Monastrell
  • Castaño, Yecla
50cl
2013
CHF 25.00
Die Familie Castaño (Vater Ramón und drei Söhne) bewies in den letzten Jahren, dass sie auch aus der Monastrell-Traube vorzügliche Weine machen kann und überrascht Jahr für Jahr durch ihre Kreationen und einen hohen Qualitätsstandard. Die Fachpresse ist denn auch voll des Lobes für die Castaño-Weine.
Die Böden und das Klima von Yecla (50 km westlich von Alicante) sind ideal für die Produktion von charaktervollen Weinen.

Technische Daten:
Trauben: 100% Monastrell
Ausbau: überreife Trauben aus Trockenlagen, lange Kalt-Maischestandzeit, 6 Mt. Ausbau im Eichenfass
Alkohol: 16 % Vol.

Degustation:
Farbe: sehr dunkles Kirschenrot
Bukett: Mostsirup, Rosinen, Kaffee, Kräuter
Körper: starke Struktur, aromatisch, trotzdem elegant
und seidig; feine Tannine
Abgang: mittel mit starkem Traubenaroma

Trinktemperatur: 10 - 12 Grad
Mehr Infos

Casa Cisca

  • D.O. Yecla
  • Monastrell
  • Castaño, Yecla
75cl
2010
CHF 56.00
Ramón Castaño hält nicht an bei seinem unwiderstehlichen Aufstieg auf den Gipfel der spanischen Önologie. Es ging langsam, es war anstrengend, aber mit festem Schritt. Mit einer Produktion von mehr als 1 Million Flaschen und einem Weinprogramm. das vom Jungwein bis zum Reserva, einschließlich eines Süßweins, alles abdeckt, hat er immer wieder Rotweine hervorgebracht, die Volltreffer waren und die zur Avantgarde ihrer Region zählten. So geschah es zuerst mit dem Castaño Colección und dem Hécula (unser Ika), später mit dem vorzüglichen Viña de al lado und jetzt mit diesem CASA CISCA, der an die Perfektion grenzt. (Carlos Delgado, EL PAIS, 9,8/10 Punkte)

Technische Daten:
Trauben: 100% Monastrell von alten Stöcken
Ausbau: Ausbau im Eichenfass
Alkohol: 15 % Vol.

Degustation:
Farbe: dunkles Kirschenrot
Bukett: rote Beeren und Kirschen, Röstaromen, leichte Vanillenote, mineralische Anklänge, getragen von Gewürzaromen und voller geschmacklicher und geruchlicher Anregungen
Körper: kräftige und komplexe Struktur, aromatisch und frisch
Abgang: angenehm und lang anhaltend
Mehr Infos
Avinyo Brut Nature

Avinyó brut nature Reserva

  • D.O. Cava
  • Macabeo, Xarel.lo, Parellada
  • J. Esteve Nadal, Avinyonet del P.
75 cl
2011
CHF 15.80
Produzent: Caves Avinyó, Avinyonet, Barcelona

Bevor Joan Esteve eigenen Cava produzierte lieferte er seine
Trauben, wie unzählige andere Bauern im Penedés, an die grossen Produzenten ab. Heute produziert die Familie Esteve auf 27 Hektaren Cavas, die typischer nicht sein könnten.
Wer das wunderschöne, aus dem 16. Jahrhundert stammende Landgut besucht, die traditionelle Keramik von Joans Frau Fina bewundert und die sorgfältige Arbeit der Söhne in den Reben und im Keller beobachtet, wundert sich nicht, dass hier ein so charaktervoller Cava entsteht.

Klima: mediterran, warm und mild, genügend Regen
Boden: tief, wenig fruchtbar, gute Wasserspeicherung
Trauben: Macabeo, Xarel.lo, Parellada

Charakter: feine, unaufdringliche Perlung
frisch; schöne, typische Note von reifen Äpfeln, angenehme Säure
sehr trocken und elegant

Avinyó brut Rosat Reserva

  • D.O. Cava
  • Pinot Noir
  • J. Esteve Nadal, Avinyonet del P.
75cl
k.Jg.
CHF 18.80
Mehr Infos

Artuke Pies Negros

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo, Graciano
  • Artuke, Baños de Ebro
75cl
2015
CHF 19.00
Die D.O.Ca. Rioja liegt in Nordspanien am Ebro, ist das bekannteste spanische Weingebiet und produziert die grösste Menge.
In den letzten Jahren ist in vielen Bodegas der Weinstil verändert worden, nachdem vor allem auf dem spanischen Markt die Konkurrenz aus anderen D.O.s mit modernen Weinen punktete.

Roberto Miguel Blanco und seine Söhne gehören zu den absoluten Top-Winzern im Rioja. Ihre überaus sorgfältige Arbeit im Rebberg und im Keller sind ausschlaggebend für die Spitzenqualität in den Flaschen. Die Reben wachsen in Buschhaltung, die Lese erfolgt von Hand und erlaubt eine Vorselektion. Vor der Entrappung folgt eine weitere Selektion, bevor die Trauben in die temperaturgesteuerten Gärtanks kommen.
Die Weinkritiker benoten die Artuke-Weine extrem hoch:
Artuke Maceración Carbónica 2012: 90/100 Peñin
Artuke Pies Negros 2011: 92/100 Peñin
Artuke Finca de los Locos 2012: 94/100 Peñin
K4 2012: 95/100 Peñin; 96/100 Guia Gourmets (und .... David Schwarzwälder hat den K4 anlässlich der ProWein 2012 als besten spanischen Wein bezeichnet)

Klima: Mischklima: kontinental mit atlantischem Einfluss (kalte Winter, trockene und warme Sommer); > 400mm Regen pro Jahr
Böden: Auf über 500 m Höhe finden wir kalkhaltige und nährstoffarme Böden.

Trauben: 90% Tempranillo, 10% Graciano
Trinkreife: min. bis 2016
Alkohol: 14 % Vol.
Ausbau: 12 Monate in vorwiegend franz. Eiche (300 u. 500 Liter)
Farbe: intensives Kirschrot
Bukett: reife Früchte, feine Röstaromen, frisch, würzig
Körper: reife Tannine; kräftig und sehr elegant; entfaltet sich enorm
Abgang: lang


Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Mehr Infos

Artuke Maceración Carbónica

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo, Viura
  • Artuke, Baños de Ebro
75cl
2016
CHF 13.40
Die D.O.Ca. Rioja liegt in Nordspanien am Ebro, ist das bekannteste spanische Weingebiet und produziert die grösste Menge. In den letzten Jahren ist in vielen Bodegas der Weinstil verändert worden, nachdem vor allem auf dem spanischen Markt die Konkurrenz aus anderen D.O.s mit modernen Weinen punktete.
Roberto Miguel Blanco und seine Söhne gehören zu den absoluten Top-Winzern im Rioja. Ihre überaus sorgfältige Arbeit im Rebberg und im Keller sind ausschlaggebend für die Spitzenqualität in den Flaschen. Die Reben wachsen in Buschhaltung, die Lese erfolgt von Hand und erlaubt eine Vorselektion. Vor der Entrappung folgt eine weitere Selektion, bevor die Trauben in die temperaturgesteuerten Gärtanks kommen.
Die Weinkritiker benoten die Artuke-Weine extrem hoch:
Artuke Maceración Carbónica 2011: 91/100 Peñin
Artuke Pies Negros 2011: 92/100 Peñin
Artuke Finca de los Locos 2012: 94/100 Peñin
K4 2012: 95/100 Peñin (und .... David Schwarzwälder hat den K4 anlässlich der ProWein 2012 als besten spanischen Wein bezeichnet)

Mischklima; kontinental mit atlantischem Einfluss (kalte Winter, trockene und warme Sommer); > 400mm Regen pro Jahr
Auf über 500 m Höhe finden wir kalkhaltige und nährstoffarme Böden.

Trauben: 95% Tempranillo, 5% Viura
Trinkreife: min. bis 2014
Alkohol: 13,5 % Vol.
Ausbau: nur Stahltank
Farbe: intensives Kirschrot
Bukett: rote Früchte (Himbeeren), expressiv, laktische Note
Körper: saftig, frisch, sehr fruchtig, ausgewogen, feine Säure
Abgang: mittel


Trinktemperatur: 15 - 17 Grad

Artuke La Condenada

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo, Graciano
  • Artuke, Baños de Ebro
75cl
2013
CHF 58.00
Mehr Infos

Artuke K4

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo, Graciano
  • Artuke, Baños de Ebro
75cl
2012
CHF 58.00
Die D.O.Ca. Rioja liegt in Nordspanien am Ebro, ist das bekannteste spanische Weingebiet und produziert die grösste Menge.
In den letzten Jahren ist in vielen Bodegas der Weinstil verändert worden, nachdem vor allem auf dem spanischen Markt die Konkurrenz aus anderen D.O.s mit modernen Weinen punktete.

Arturo und Kike Blanco gehören zu den absoluten Top-Winzern im Rioja. Ihre überaus sorgfältige Arbeit im Rebberg und im Keller sind ausschlaggebend für die Spitzenqualität in den Flaschen. Die Reben wachsen in Buschhaltung, die Lese erfolgt von Hand und erlaubt eine Vorselektion. Vor der Entrappung folgt eine weitere Selektion, bevor die Trauben in die temperaturgesteuerten Gärtanks kommen.
Die Weinkritiker benoten die Artuke-Weine extrem hoch:
Artuke Maceración Carbónica 2012: 90/100 Peñin
Artuke Pies Negros 2011: 92/100 Peñin
Artuke Finca de los Locos 2012: 94/100 Peñin
K4 2012: 95/100 Peñin; 96/100 Guia Gourmets (und .... David Schwarzwälder hat den K4 anlässlich der ProWein 2012 als besten spanischen Wein bezeichnet)

Klima: Mischklima: kontinental mit atlantischem Einfluss (kalte Winter, trockene und warme Sommer); > 400mm Regen pro Jahr
Boden: 650 M.ü.M.; eine Parzelle, 1950 bepflanzt
Trauben: 75% Tempranillo, 25% Graciano
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 14 Monate in franz. Eiche (500 L.); nur 900 Flaschen!
Farbe: intensives Kirschrot
Bukett: reife, schwarze Beeren, floral, feine Röstaromen, frisch, wilde Kräuter
Körper: samtige Tannine; feine Säure; kräftig, fruchtig und sehr elegant; entfaltet sich enorm
Abgang: lang

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Mehr Infos

Artuke Finca de los Locos

  • D.O.Ca. Rioja
  • Tempranillo, Graciano
  • Artuke, Baños de Ebro
75cl
2014
CHF 27.50
Gebiet:
Die D.O.Ca. Rioja liegt in Nordspanien am Ebro, ist das bekannteste spanische Weingebiet und produziert die grösste Menge.
In den letzten Jahren ist in vielen Bodegas der Weinstil verändert worden, nachdem vor allem auf dem spanischen Markt die Konkurrenz aus anderen D.O.s mit modernen Weinen punktete.

Produzent:
Bodegas Artuke, Baños de Ebro, Alava; www.artuke.com
Arturo und Kike Blanco gehören zu den absoluten Top-Winzern im Rioja. Ihre überaus sorgfältige Arbeit im Rebberg und im Keller
sind ausschlaggebend für die Spitzenqualität in den Flaschen.
Die Reben wachsen in Buschhaltung, die Lese erfolgt von Hand und erlaubt eine Vorselektion. Vor der Entrappung folgt eine weitere Selektion, bevor die Trauben in die temperaturgesteuerten Gärtanks kommen.
Die Weinkritiker benoten die Artuke-Weine extrem hoch (wahrscheinlich der höchste Durchschnitt im Rioja):
Artuke Maceración Carbónica 2012: 90/100 Peñin
Artuke Pies Negros 2011: 92/100 Peñin
Artuke Finca de los Locos 2012: 94/100 Peñin
K4 2012: 95/100 Peñin; 96/100 Guia Gourmets (und .... David Schwarzwälder hat den K4 anlässlich der ProWein 2012 als besten spanischen Wein bezeichnet)

Klima:
Mischklima: kontinental mit atlantischem Einfluss (kalte Winter, trockene und warme Sommer); > 400mm Regen pro Jahr
Boden: Auf 550 m Höhe, ein Rebberg; Terrasse über dem Ebro; kalkhaltiger und nährstoffarmer Boden.

Trauben: 80% Tempranillo, 20% Graciano; 1981 gepflanzt
Trinkreife: min. bis 2018
Alkohol: 14 % Vol.
Ausbau: 16 Mte in neuer und einjähriger französischer Eiche (500 Liter)
Farbe: intensives Kirschrot
Bukett: sehr expressiv, Kakao, reife Früchte, feine Kräuter, cremige Röstaromen
Körper: knackige Tannine, fleischig, tiefe Frucht, Schogginote, voluminös
Abgang: lang

Passt zu allen Fleischgerichten, zu Pasta, Eintopf und Käse

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Mehr Infos

Antona García

  • D.O. Toro
  • Tinta de Toro
  • Bodegas Rejadorada
75cl
2014
CHF 21.50
Gebiet:
Die D.O. Toro – im Nordwesten Spaniens am Weinfluss Duero gelegen, ist seit einigen Jahren im Gespräch, weil aus dieser Region immer mehr bemerkenswerte Weine kommen. Das strenge Kontinentalklima und die Kalkböden begünstigen die Produktion von intensiven, charaktervollen und eleganten Weinen.

Produzent:
Bodega Rejadorada; 1999 von Luis Remesal gegründet, seit 2015 leitet sein Sohn Mario Remesal den Betrieb.
In den Kellern im Stadtpalast an der Calle Reja Dorada 11 wurden schon im 15.Jahrhundert Weine gereift, die nachher auf der Karavelle Pinta nach Amerika verschifft wurden. Seit 2003 steht die modern ausgerüstete, in einen Hügel hinein gebaute Bodega in San Roman de Hornija.

Klima: Kontinentalklima (kalte Winter, trockene und heisse Sommer)
Boden: Lehm, Kieselstein; arm an organischen Stoffen
Trauben: Tinta de Toro (Tempranillo); alle Trauben vom gleichen auf 700 m.ü.M. gelegenen, 1953 bestockten Einberg "Finca Miralmonte"
Trinkreife: jetzt bis mindestens 2020
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: 11 Monate in französischer, ungarischer und amerikanischer Eiche

Farbe: tiefes, strahlendes Rubinrot
Bukett: intensives Aroma, mit würzigen, balsamischen und mineralischen Noten
Körper: elegant, geschmeidig, kräftig und doch filigran; gut integrierte, weiche Tannine; feine Säure, sehr lebhaft
Abgang: lang und angenehm
Gesamt: harmonischer Wein ( hat alles, was ein guter Wein braucht und von nichts zu viel )

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Passt zu: eleganter Wein zu jeder Küche



Die Legende von Antona Garcia:

Das Städtchen Toro war 1476 von den Portugiesen besetzt. Es wird erzählt, dass Antona Garcia, Mitglied einer verschwörerischen Gruppe, den kastilischen Truppen in einer mutigen Aktion einen geheimen Zugang zur Stadt zeigte. Daraufhin wurde Toro zurückerobert, aber Antona wurde des Verrates beschuldigt und am Fenstergitter ihres eigenen Palastes hingerichtet.
Einige Tage später besuchte die siegreiche Doña Isabella von Kastilien Toro um Antona Garcia zu ehren; sie befahl die Gitter des Palastes zu vergolden und trug so zum ewigen Andenken dieser bei. (Reja Dorada = goldenes Gitter)

Aduna Blanco Barrica

  • D.O.Ca. Rioja
  • Viura
  • Bod. Heredad de Aduna
75cl
2016
CHF 14.20
Mehr Infos

Abracadabra

  • D.O.Ca. Priorat
  • Garnacha Blanca, Macabeo
  • Trossos del Priorat, Gratallops
75cl
2015
CHF 33.00
Das Priorat, eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz, liegt hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 km vom Mittelmeer entfernt bei Tarragona. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.
Im 17. Jh. begannen die Mönche des Kartäuserklosters Scala Dei Wein zu erzeugen. Bis vor drei Jahrzehnten galten die tiefdunklen Weine aus dem Priorat als plump-rustikal und wurden als „Messweine“ belächelt. Bis Ende der 1980er-Jahre war die Rebfläche von 12'000 ha auf weniger als 1'000 ha geschrumpft. 1989 starteten dann drei Pioniere mit einem gemeinsamen Wein; sie hatten erkannt, dass ein gewaltiger Schatz an alten Rebbergen vorhanden war. Binnen weniger Jahre erlebte das Priorat dann einen Ansturm neuer Produzenten und wurde zur exklusivsten und teuersten Weinregion Spaniens. Heute produzieren 96 Kellereien auf 1'890 ha jährlich gut 3 Mio. Liter Wein, vornehmlich aus den roten Sorten Garnacha und Cariñena.

Trossos del Priorat; Gratallops (Tarragona)
Mit dem Kauf von 15 ha besten Reblands wird die moderne Bodega 2004 gegründet. Bereits der erste Jahrgang (2006) wird von den Kritikern hoch gelobt (94/100 Punkte bei Peñin; Gold an der IWSC in London).
Cava Hispania importiert die Weine dieser Bodega seit März 2010.

Klima, Boden: Mediterran, starke kontinentale Einflüsse mit hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht. In der Weinwelt einzigartige, nährstoffarme Schieferböden.

Trauben: 70% Garnacha Blanca, 30% Macabeu
Produktion: 2300 Flaschen
Trinkreife: jetzt bis min.2019
Alkohol: 14,5 % Vol.
Ausbau: Fassvergoren, 4 Monate Hefelagerung im Stahltank, 6 Monate Flaschenlagerung
Farbe: strahlendes Strohgelb
Bukett: Expressives Aroma, reife tropische Früchte ( Ananas), Birne, Citrus, milde Kräuteraromen, mineralisch
Körper: temperamentvoll, kräftiger Körper, feine Bitterstoffe, frisch, sämig, sehr lang
Abgang: lang und anhaltend
Temperatur: 10 - 12 Grad
Passt zu: weissem Fleisch, Foie gras

AA Privat brut Reserva

  • D.O. Cava
  • Macabeo, Xarel.lo, Parellada, Chardonnay
  • Alta Alella - Privat, Alella
75cl
2014
CHF 16.60
Mehr Infos

AA Privat Chardonnay

  • D.O. Cava
  • Chardonnay
  • Alta Alella - Privat, Alella
75cl
2013
CHF 21.00
Gebiet: Die D.O. Alta Alella liegt nördlich von Barcelona (ca 25 km), wunderschön mit Blick auf die Mittelmeerküste. Diese bezaubernde Lage wäre den Weinbauern fast zum Verhängnis geworden. Hätten nicht ein paar Weinbauern vehement für ihre Rebberge gekämpft, würden nur noch Villen die Landschaft bedecken. Die nährstoffarmen Böden, das warme Mittelmeerklima und der Schutz des Hügelzuges gegen kalte Winterwinde aus dem Inland, bilden ideale Bedingungen für die Produktion von Qualitätsweinen und wunderbaren Cavas.

Produzent:
Josep Maria Pujol-Busquets & Cristina Guillen. Seit über zwanzig Jahren ein Familienprojekt, welches sich mit Hingabe dem biologischen Landbau verschrieben hat.

Klima: Mediterran
Trauben: Chardonnay (biologischer Anbau)
Alkohol: 12% Vol.

Farbe: blasses Zitronengelb
Feine Perlage, die vom würzig-fruchtigen, ja fast nussigen Bukett bestens begleitet wird. Im Gaumen füllig, cremig und aromatisch, ideal als Aperitif und zu leichten Speisen.
Trinktemperatur: 8-10 Grad

www.altaalella.wine

AA Privat Bruant brut nature

  • D.O. Cava
  • Pansa Blanca (Xarel.lo); ohne Sulfite!
  • Alta Alella - Privat, Alella
75cl
2014
CHF 24.50
Mehr Infos

AA Pansa Blanca

  • D.O. Alella
  • Pansa Blanca (Xarel-lo)
  • Alta Alella
75cl
2015
CHF 13.00
Gebiet: Die D.O. Alta Alella liegt nördlich von Barcelona (ca 25 km), wunderschön mit Blick auf die Mittelmeerküste. Diese bezaubernde Lage wäre den Weinbauern fast zum Verhängnis geworden. Hätten nicht ein paar Weinbauern vehement für ihre Rebberge gekämpft, würden nur noch Villen die Landschaft bedecken. Die nährstoffarmen Böden, das warme Mittelmeerklima und der Schutz des Hügelzuges gegen kalte Winterwinde aus dem Inland, bilden ideale Bedingungen für die Produktion von Qualitätsweinen.

Produzent:
Josep Maria Pujol-Busquets & Cristina Guillen. Seit über zwanzig Jahren ein Familienprojekt.


Klima: Mediterran
Trauben: Pansa Blanca (Xarel-lo)biologischer Anbau, 100 - 350 m.ü.M.
Alkohol: 12% Vol.
Ausbau: Stahltank

Farbe: blasses Zitronengelb
Bukett: Intensive florale Aromen, Zitrus, weiße Früchte (Birne; Apfel), feine Noten von frischen Mandeln und Fenchel
Körper: Voluminöser und süßer Auftakt, am Gaumen zeigt er sich frisch, mit einer guten Säure und einem anhaltenden Nachgeschmack
Trinktemperatur: 10-12 Grad

www.altaalella.wine